BDO

Stand: 01.04.2022

München

Bewertung

In der Abschlussprüfung von Finanzinstitutionen ist das große deutsche Prüfungs- und Beratungshaus so etwas wie die Gesellschaft der Stunde. So testiert BDO seit dem Geschäftsjahr 2021 die Bücher der US-Banken JPMorgan und Citigroup Global Markets Europe und seit diesem Jahr die des deutschen Finanzberaters MLP. Hinzu kommt als erster größerer deutscher Versicherer die VPV-Gruppe. Das stärkt das Profil der Next-Six-Gesellschaft in der FS-Szene insgesamt – und ist für BDO ein Hoffnungswert, auch die steuerliche Beratung für Finanzhäuser ausbauen zu können. Genug Raum dafür ist trotz der Restriktionen durch das FISG vorhanden, denn im Vergleich mit den Big Four ist BDO für Finanzinstitutionen immer noch ein Prüfungszwerg. Dementsprechend konsequent war es, zum Jahreswechsel mit Johannes Helke einen früheren KPMG-Partner und Ex-Banker als FS-Beratungskopf zu holen, um das Feld weiter zu stärken. Das unmittelbar auf finanzsteuerliche Beratung ausgerichtete Team bleibt dagegen klein, verfügt aber über marktbekannte jüngere Partner mit Potenzial für die Zukunft. Noch muss sich BDO in der finanzsteuerlichen Beratung jedoch hinter ihrer unmittelbaren Next-Six-Wettbewerberin Baker Tilly einordnen. Andererseits hat sie sich gegenüber weiteren Wettbewerberinnen wie Ebner Stolz oder Grant Thornton einen zeitlichen Vorsprung erarbeitet.

Oft empfohlen

Daniel Troost (Versicherungssteuern)

Teamgröße

11, davon 2 Partner, 5 weitere Berufsträger

Schwerpunkt in

Frankfurt, Köln, München

Schwerpunkte

Steuerreporting für Finanzdienstleister, Investmentsteuern, Regulierungsberatung

Kernmandantschaft

Banken, Leasinggesellschaften, Fondsgesellschaften, Fintechs, Versicherer

Top-Mandate

Community Life bei Mehrheitsverkauf an HDI; ausl. Finanzdienstleister bei Aufnahme der Geschäftstätigkeit in Dtl.; dt. Niederlassung einer Auslandsbank bei Deklarationsberatung u. Außenprüfungen; Auslandsbank lfd. bei Kapitalertrags- u. Produktsteuern

Weitere Mandate

BNP Paribas lfd. investmentsteuerlich; Investmenttochter einer dt. Privatbank lfd. investmentsteuerlich