KPMG

Stand: 01.04.2022

alle deutschen Standorte

Bewertung

In Sachen personenbezogene Unternehmensteuern gehört KPMG weiterhin zu den führenden Einheiten hierzulande. Dem tut auch die Tatsache keinen Abbruch, dass mit Ija Ramirez die bisherige Service-Line-Leiterin die Leitung der Service Line Corporate Tax übernommen hat, im Gegenteil: Mit Ingo Todesco hat ein sehr renommierter Berater die Leitung übernommen. Nun eine im Global Mobility Service erfahrene Beraterin an der wichtigen Corporate-Schaltstelle zu wissen, kann sich noch als sehr wirkungsvoller Schachzug erweisen, denn an ihrer neuen Position soll Ramirez nicht zuletzt die enge Verzahnung der Service Lines bei Transformationsprozessen der Mandanten vorantreiben, bei denen die personenbezogenen Unternehmensteuern eine tragende Rolle spielen. Im klassischen Mobility-Geschäft war es zuletzt erneut die Wende von langfristigen Entsendungen hin zu ,Short-Term-Travels‘, die KPMG in Atem hielten, wenngleich insbesondere bei den Industriemandanten eine Rückkehr zu langfristigen Entsendungen zu beobachten war. Nicht weniger virulent ist zudem die Beratung zu lohnsteuerlichen Fragen (inklusive der Abrechnungen) sowie zum Thema Digitalisierung von HR-Prozessen. Gleichwohl muss sich das Global-Mobility-Team wie die Wettbewerber aus den Big Four der Herausforderung stellen, die das verschärfte FISG mit sich bringen wird.

Oft empfohlen

Ingo Todesco

Teamgröße

rund 400, davon rund 13 Partner, rund 85 weitere Berufsträger

Schwerpunkt in

Düsseldorf, München

Schwerpunkte

globale Mitarbeitermobilität, Lohnsteuer (Abrechnung und Beratung)

Kernmandantschaft

deutsche Großkonzerne, internationale Großunternehmen in Dtl., Mittelstand/Familienunternehmen, Finanzindustrie, öffentliche Hand, Immobilien, Banken, Finanzinvestoren, Versicherungen, Handel, Produktionsindustrie, Gesundheit, Medien/Technologie/Telekommunikation, Automotive, Energie, Landwirtschaft

Top-Mandate

Henkel bei globaler Mitarbeitermobilität (öffentlich bekannt)

Weitere Mandate

keine Nennungen