Allen & Overy

Stand: 01.04.2022

München

Bewertung

Die Steuerpraxis der Magic-Circle-Kanzlei gehört in steuer-, zivil- und haftungsrechtlichen Fällen rund um Cum-Ex-Transaktionen schon lange zu den tonangebenden Einheiten Finanzsteuern. Gleiches gilt vermehrt auch für die Beratung zu Cum-Cum-Strukturen, die im vergangenen Jahr im ganzen Markt – speziell aber bei A&O – noch mal ein ganzes Stückchen zugenommen hat. Kaum ein Steuerrechtler wird im Markt von so vielen Finanzinstituten und dt. sowie internationalen Großbanken zu dem Thema hinzugezogen wie Praxisgruppenleiter Dr. Gottfried Breuninger. Bei der Auswertung solcher Transaktionen kann die Kanzlei nun auch auf die Dienste der neuen Partnerin Ellen Birkemeyer (von KPMG) zurückgreifen, die das Team ansonsten eher um klassische konzernsteuerrechtliche Tätigkeiten ergänzt. Doch auch wenn Cum-Ex u. Cum-Cum zurzeit ein Stück weit die öffentliche Debatte und damit auch die steuerstreitige Arbeit des Steuerteams bestimmen mögen, darf dies nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich die Praxis nach wie vor stark in klassischen Steuerverfahren tummelt. Grundsatzverfahren vor den Finanzgerichten (bis zum BFH) gehörten zuletzt genauso ins Portfolio wie die Begleitung in Betriebsprüfungen mit anschließenden Einspruchsverfahren – zum Teil gar an der Schnittstelle zum Steuerstrafrecht.

Oft empfohlen

Dr. Gottfried Breuninger

Teamgröße

rund 10, davon 2 Partner, rund 8 weiterer Berufsträger

Schwerpunkt in

München

Schwerpunkte

Betriebsprüfungen, Verfahren vor Finanzgerichten, Schieds- und Verständigungsverfahren, zivilrechtliche Haftungsverfahren mit steuerlichem Hintergrund

Kernmandantschaft

Finanzinstitute, deutsche Großkonzerne

Top-Mandate

Deutsche Bank wg. Schadensersatzansprüchen in Bezug auf Cum-Ex-Geschäfte von Warburg; Private-Equity-Fonds in Betriebsprüfung u. Steuerverfahren

Weitere Mandate

Internationales Kreditinstitut bei interner Untersuchung in Bezug auf Cum-Ex- und Cum-Cum-Transaktionen; Immobilieninvestmentfonds bei Beratung u. Vertretung in steuerstrafrechtl. Betriebsprüfungsverfahren; Service-Plattform-Provider bei Vertretung ggü. Finanzverwaltung; Unternehmen aus der Lebensmittelbranche in BFH-Verfahren wg. Grunderwerbsteuer; US-Bank bei Abwehr zivilrechtl. Haftungsansprüche.