SZA Schilling Zutt & Anschütz

Stand: 01.04.2022

Frankfurt, Mannheim

Bewertung

Im Steuerstreit gehört die Steuerpraxis der Kanzlei zu den anerkannten Einheiten im Markt. Betriebsprüfungen, Einspruchs- sowie Klageverfahren vor den Finanzgerichten gehören im Nachgang etwa zu konzernsteuerrechtlichen

Mandaten oder zu Transaktionen quasi zum Tagesgeschäft und sind ein wichtiges Standbein der in Frankfurt und Mannheim ansässigen Praxis. Dabei ist der Mittelstand genauso Mandant wie große Dax-Konzerne, die bei zum Teil grundsätzlichen Steuerverfahren auf die Dienste der Partner setzen. An Schlagkraft und Visibilität wie Wettbewerber wie Noerr oder auch Baker McKenzie kommt das Team aber nicht heran – nicht zuletzt, weil die personellen Kapazitäten nicht groß genug sind, um bei der Quantität von Verfahren und Prozessen mit diesen Schritt halten zu können.

Teamgröße

7, davon 2 Partner, 5 weitere Berufsträger

Schwerpunkt in

Frankfurt, Mannheim

Schwerpunkte

Betriebsprüfungen und Einspruchsverfahren, Verfahren vor Finanzgerichten

Kernmandantschaft

deutsche Großkonzerne, Mittelstand/Familienunternehmen

Top-Mandate

Continental in FG- und BFH-Verfahren; Siemens in FG- und BFH-Verfahren

Weitere Mandate

Elektronikhersteller in FG-Verfahren wg. Zoll; Pharmaunternehmen in FG-Verfahren wg. Verrechnungspreisen; Beratungsgesellschaft in FG-Verfahren wg. Verrechnungspreisen