BDO

Stand: 01.04.2022

Essen, Hamburg, München

Bewertung

Die traditionsreiche WP-Gesellschaft verfügt über veritable Praxen für private Vermögen auf der einen Seite und gemeinnützige Einrichtungen auf der anderen. Während die Kölner Niederlassung seit Jahrzehnten zu den wichtigsten Akteurinnen in der steuerlichen Beratung (und Prüfung) gemeinnütziger Einrichtungen aus dem Gesundheitswesen und der Sozialwirtschaft in kirchlicher oder freier Trägerschaft zählt, ist die explizit auf vermögende Privatpersonen ausgerichtete Spezialpraxis noch vergleichsweise jung. Ihre Wurzeln hat Letztere in der klassischen BDO-Klientel mittelständischer familiengeführter Unternehmen. Sie konnte in den vergangenen Jahren jedoch zunehmend ein eigenes Profil innerhalb von BDO für die Belange der Unternehmerindividuen bei erbschaftsteuerlichen und Nachfolge-Spezialfragen entwickeln und mausert sich von einer rein steuerlich ausgerichteten Einheit zu einer auch zivilrechtlich versierten Rundumberaterin. Die teils beachtlichen Vermögensgrößen sind ein Ausdruck des Vertrauens, das sie bei Mandanten mittlerweile genießt. Allerdings scheint der Bereich nach wie vor nicht gefestigt. Zunächst hatte die Private-Client-Praxis durch den Weggang Dr. Maren Gräfes einen klaren Rückschlag erlitten. Sie war nur kurz bei BDO, hatte die Gesellschaft mit ihrem eigenen Netzwerk aber nicht nur für neue Mandanten geöffnet, sondern ihr auch eine Dynamik verliehen, die Marktbeobachter lange bei BDO vermissten. Mit dem Gewinn des erfahrenen Ernst & Young-Partners Dr. Christian Reiters, der in München samt eines 8 Berufsträger starken Teams im April andockte, holte BDO jedoch zum großen Gegenschlag aus.

Teamgröße

rund 35, davon 6 Partner, 16 Berufsträger (Kernteams)

Schwerpunkt in

Essen, Hamburg, Köln, München

Zugänge (Partner)

Dr. Christian Reiter (von Ernst & Young, München)

Abgänge (Partner)

Dr. Maren Gräfe (zu gkn Gräfe Klümpen-Neusel, München)

Schwerpunkte

Steuerreporting, Erbschaftsteuerplanung, Unternehmensnachfolgen, Vermögensstrukturierung, Testamente u. TV, Stiftungsrecht, Gemeinnützigkeit

Kernmandantschaft

Mittelstand/Familienunternehmen, gemeinnützige Unternehmen u. Einrichtungen

Top-Mandate

Erbengemeinschaft mit Gesellschaftsanteilen von mehr als €1 Mrd., u.a. bei Erbauseinandersetzung, Bewertungen, Erbschaftsteuerveranlagung; Unternehmer bei Nachfolge- u. Testamentsgestaltung (u.a. Gründung von Familien- u. gemeinnütziger Stiftung; Unternehmenswert: €500 Mio); freigemeinnütziger privater Träger der Entwicklungshilfe aus NRW lfd. bei Deklaration u. Jahresabschlussprüfung

Weitere Mandate

großer diakonischer Träger von Gesundheits- u. Sozialeinrichtungen aus NRW lfd. bei Deklaration, Betriebsprüfungen, Gestaltungen/Kooperationen; kirchlicher Träger mit div. Einrichtungen im Sozialbereich (Pflege, Schulen, Erziehung) lfd. u. umf.