Seite drucken

EDITORIAL

Alles neu…

… betitelten wir das Editorial des JUVE Steuermarkt vor genau einem Jahr. Denn die Mai-Ausgabe 2017 bildete den Auftakt zu unserer Analyseserie  über die zwölf zentralen regionalen Steuerberatungsmärkte Deutschlands, außerdem veröffentlichten wir erstmals die exklusiv recherchierten Umsätze der zehn größten Steuerberatungsgesellschaften hierzulande.

Das aktuelle Heft – das eigentlich ein Buch ist – schließt nun den Kreis und ist gleichsam Auftakt für etwas Neues. Von nun an wird die Mai-Aus­gabe des JUVE Steuermarkt immer als JUVE Handbuch Steuern erscheinen. Wir präsentieren hier die Kennzahlen der wichtigsten Beratungshäuser (diesmal haben wir die 20 umsatzstärksten Einheiten ins Visier genommen: Kohlefrachter) und stellen vor allem die anerkanntesten Adressen in den zehn wichtigsten steuerlichen Disziplinen ausführlich dar. Auf 175 Seiten finden Sie in diesem Buch so dezidierte Rankings & Analysen über ganz verschiedene Teams, wie Sie diese über den deutschen Markt für steuerberatende Gesellschaften noch nie gesehen haben. Versprochen!

Wie wir bei unseren Recherchen vorgegangen sind, lesen Sie in der Methodik nach. Wir sind überzeugt, dass das JUVE Handbuch Steuern mehr Transparenz in einen bislang sehr verschlossenen Beratungsmarkt bringt. Und diese ist nötig – für Unternehmen, die in der Lage sein sollten, den für sie passenden Berater zu finden, ohne sich auf Mund-zu-Mund-Propaganda verlassen zu müssen; für Beratungsgesellschaften, die nur im Vergleich mit den unmittelbaren Wettbewerbern in der Lage sind, sich optimal zu positionieren; für einzelne Steuerexperten, die wissen sollten, worauf sie sich bei einem potenziellen Arbeitgeber einlassen.

Klar: Eine vollständige Transparenz in einen fachlich so diversifizierten Markt mit einer noch dazu sehr heterogenen Beraterschaft zu bringen, gelingt nicht von heute auf morgen. Es braucht Zeit und Vertrauen, um zu verstehen, wozu die Informationen gut sind, die wir abfragen oder die wir über Sie veröffentlichen. Aber nach etwas über einem Jahr der Berichterstattung denken wir: Der Auftakt ist gemacht.

Eine erkenntnisreiche Lektüre wünschen

Jörn Poppelbaum
joern.poppelbaum@juve.de

René Bender
rene.bender@juve.de

  • Teilen