Seite drucken

EDITORIAL

Das große Rätsel

JUVE Verlag

Jörn Poppelbaum und Catrin Behlau

Haben Sie es sich als Berater nicht auch schon gefragt? Warum Ihr Kollege oder Ihre Kollegin aus einer anderen Beratungsgesellschaft bei der großen Umstrukturierung schon wieder zum Zuge gekommen ist, und Sie nicht? Wo Sie doch so umfangreiche Pitch-Dokumente geschickt haben und mit dem Honorar noch einmal heruntergegangen sind, bis weit unter die Schmerzgrenze!

Was die Leiter von Steuerfunktionen wirklich bewegt, ist für viele externe Berater nach wie vor ein Buch mit sieben Siegeln. Und auch viele Leiter Steuern wissen nicht, was ihre Kollegen in anderen Unternehmen gerade beschäftigt. 

JUVE Steuermarkt hat daher nachgefragt: In Ihren Händen halten Sie die erste Ausgabe des Steuermarkt Inhouse Spezial. Kern ist eine umfassende Umfrage unter fast 400 Steuerchefs in Deutschland (Methodik) zu ihren Beziehungen zu externen Beratern. Was ihnen in Bezug auf ihre externen Berater wirklich wichtig ist und warum es oft Verschlungene Wege sind, die zu einer Mandatsbeziehung führen, lesen Sie ab Seite 16. 

Ein Thema, das Steuerchefs derzeit landauf, landab umtreibt, ist die
Einrichtung eines funktionierenden TCMS-Systems. Doch wie sich dem Thema nähern? IDW-Zertifizierung ja oder nein? Ein umfassendes System oder doch lieber nur für ausgewählte Steuerarten? Unter den Dax-Steuerchefs herrscht keine Einigkeit darüber, wie sie am besten Steuern steuern können. 

Apropos Dax: Wussten Sie, dass 8 von 30 Steuerchefs der wichtigsten deutschen Aktiengesellschaften weiblich sind? Wir haben das zum Anlass genommen, vier Leiterinnen großer Steuerabteilungen in Dax- und MDax-Konzernen zu porträtieren: Die Steuerchefinnen von Lufthansa, SAP, Commerzbank und Continental. Sie stehen – alle fast gleich alt – für eine neue Generation von Steuerabteilungsleiterinnen (ab Seite 42). Klar ist: Sie alle haben irgendwann einmal ‚klein angefangen‘. Doch Mitarbeiter für Steuerfunktionen zu finden, ist gar nicht so einfach – besonders, wenn man Weit ab vom Schuss ist. Wie Steuerchefs mit dieser Problematik umgehen, lesen Sie ab Seite 76.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre, die zumindest einen Teil der Rätsel löst.

Jörn Poppelbaum
joern.poppelbaum@juve.de

Catrin Behlau
catrin.behlau@juve.de

  • Teilen