Seite drucken

EDITORIAL

Veränderung allerorten

JUVE Verlag

Jörn Poppelbaum und Catrin Behlau

„Der Veränderung die Tür versperren hieße, das Leben selber aussperren“, sagt einst der Schriftsteller Walt Whitmann. 

Aus Sicht von Baker Tilly hieß dies in den letzten Jahren: Veränderung, um weiter lebendig sein – also wachsen – zu können. Wie die Next-Ten-Gesellschaft sich nicht nur ein neues Branding, sondern auch eine neue Partnerschafts- und ­Vergütungsstruktur verpasste und dabei am Ende alle Zeitpläne über den Haufen warf, lesen Sie in unserer Titelgeschichte „Wachstums­perspektive“ ab Seite 8.

Für die Steuerberatung bei Ernst & Young ändert sich derweil auch einiges – das Big-Four-Haus gehört zu den großen Gewinnern der Prüferrotation. Warum Steuerchef Henrik Ahlers trotzdem optimistisch ist, bei wichtigen Mandanten wie VW weiter zum Zuge zu kommen, erklärt er im Interview („Kein Aufsichtsrat wird das Mandat mit dem Zweitbesten machen“).

Auch den Veränderungen durch die Digitalisierung können sich die Beratungshäuser längst nicht mehr versperren. Ebner Stolz will hier das nächste Level erreichen und setzt dabei ganz auf einen interdisziplinären Ansatz und eine eigens eingerichtete Kreativschmiede (Digitale Evolution). 

Doch die Digitalisierung beginnt nicht erst in den Gesellschaften, auch Lehre und Forschung sind betroffen. Wie am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre in Düsseldorf: Hier forscht Prof. Dr. Guido Förster zu den Auswirkungen der Digitalisierung. Auch ein entsprechender Studienschwerpunkt wurde eingerichtet. Warum er künstliche Intelligenz trotzdem manchmal für überbewertet hält, erklärt er gemeinsam mit seinem Forschungskollegen Jun.-Prof. Dr. Marcus Bravidor im Interview („Steuerberater müssen den Einsatz von IT beherrschen“). 

Das gilt auch für die Mitarbeiter der Steuerabteilung von Fressnapf. Das Unternehmen soll sich in den kommenden Jahren zum führenden Onlinemarktplatz für Produkte rund um das Haustier entwickeln. Das stellt auch das Steuerteam um Benedikt Fischer vor Herausforderungen („Tierisch erfolgreich“).

Eine anregende Lektüre wünschen Ihnen

Jörn Poppelbaum
joern.poppelbaum@juve.de

Catrin Behlau
catrin.behlau@juve.de

  • Teilen