Seite drucken

EDITORIAL

Wenn zwei sich streiten…

JUVE Verlag

Jörn Poppelbaum und Catrin Behlau

…sorgt das für eine Menge Geschäft. Das haben auch die Big Four erkannt. Nachdem der Markt in Steuerstreitverfahren lange – vermeintlich – von Boutiquen und Rechtsanwaltskanzleien dominiert wurde, haben die größten Steuerberatungshäuser hierzulande in den letzten Jahren einige Anstrengungen unternommen, nachzuziehen. Das Ziel, in Steuerverfahren präsenter zu sein, ist bei allen Big Four das gleiche – die Wege, die sie dabei einschlagen, sind jedoch sehr unterschiedlich. Welche das sind, lesen Sie in unserer Titelgeschichte „Streit wagen“.

Streit gibt es auch seit Jahren um das neue Investmentsteuergesetz. Nun soll der Ende Mai veröffentlichte Anwendungserlass des Bundesfinanzministeriums für Klarheit sorgen. Doch weit gefehlt: Ronald Buge, Partner bei P+P Pöllath + Partners, erklärt im Interview, warum der Anwendungserlass längst nicht alle Fragen beantwortet und stattdessen verhindern wird, dass sich Fondsgesellschaften in Deutschland ansiedeln. Seine These: „Letztlich schadet man dem Fondsstandort Deutschland“.

Im Vergleich dazu haben die Pioniere der Kryptowährungen lange nicht gedacht, dass es in ihrem Business Streit geben könnte. Doch nach den wilden Anfangsjahren schauen die Behörden nun genauer hin. Daraus resultiert eine Menge Geschäft für Berater, die sich frühzeitig auf dieses noch junge Segment spezialisiert haben. Das ist jedoch gar nicht so einfach und erfordert neue Wege – sei es steuerjuristisch oder in der Kommunikation mit Mandanten. Wie es trotzdem funktionieren kann und warum sich ein Einstieg in das Geschäft „Zwischen Cyberpunk und Steuerrechtler“ gerade jetzt lohnen könnte, lesen Sie ab
Seite 26.

Keinen Streit gibt es derweil bei einer Frage: Dass die Digitalisierung das Geschäft verändern wird, darüber besteht landauf landab Einigkeit. Wie BDO das Thema angeht und warum dabei ein Mandantenportal eine entscheidende Rolle spielt, lesen Sie auf Seite 16.

Einen konfliktfreien Start in den Sommer wünschen Ihnen

Jörn Poppelbaum
joern.poppelbaum@juve.de

Catrin Behlau
catrin.behlau@juve.de

  • Teilen