ARTIKEL DER KATEGORIE "Deals"

27.01.2021
Die Deutsche Telekom gibt ihre niederländische Funkinfrastruktur an die spanische Wettbewerberin Cellnex. Rund 3.150 Mobilfunkmasten bringt die Deutsche Telekom über ein neues Investmentvehikel in die niederländische Cellnex-Tochter ein, die bereits über knapp 1.000 Funkmasten in den Niederlanden verfügt. Der so aufgegleiste Fonds agiert unabhängig vom Bonner Dax-Konzern und soll − aufbauend auf das Cellnex-Investment − weitere Infrastrukturprojekte anstoßen.
22.01.2021
Ludger Beerbaum, vierfacher Olympiasieger im Springreiten, ist mit seinem internationalen Springsportunternehmen eine strategische Partnerschaft mit dem Private-Equity-Investor Waterland eingegangen. Mit an Bord ist auch dessen dänische Portfoliogesellschaft Helgstrand. Die Partner haben für ihre gemeinsamen Aktivitäten die Unternehmensgruppe Global Equestrian Group gegründet.
22.01.2021
Der US-Konzern American Tower Corporation hat Telxius Towers übernommen, eine Tochter der spanischen Telefongesellschaft Telefónica. Für die Telxius-Sparte zahlt der amerikanische Konzern 7,7 Milliarden Euro und bekommt dafür 31.000 Telefonmasten in Deutschland, Spanien und Südamerika. An den Telefonmasten waren neben ATC auch andere Unternehmen interessiert, darunter der Funkmastbetreiber Cellnex aus Spanien.
18.01.2021
Die deutsche Tochter des französischen Lebensmittelkonzerns Andros übernimmt den Obst- und Gemüseverarbeiter Spreewaldkonserve Golßen, bekannt für die Marke ‚Spreewaldhof‘. Zum Unternehmen gehört die ungarische Tochtergesellschaft Schenk és Társa, die ebenfalls an Andros geht. Die Käuferin steht hierzulande bislang vor allem für Premium-Marmeladen.
18.01.2021
Die Investementgesellschaft Egeria Capital hat eine Mehrheitsbeteiligung an Klafs erworben. Klafs ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer im Sauna- und Spa-Bereich.
14.01.2021
Mit einem Schwergewicht könnte das IPO-Jahr 2021 starten: Der Online-Gebrauchtwagenhändler Auto1 plant seine Erstnotiz an der Frankfurter Börse noch im ersten Quartal. Durch die Ausgabe neuer Aktien für den Börsengang rechnet das Unternehmen mit einem Bruttoemissionserlös von rund einer Milliarde Euro. Zudem wollen sich bestehende Anteilseigner von eigenen Papieren trennen.
  • Teilen