Artikel drucken
12.10.2017

Private Equity: PwC-Mandantin BC Partners kauft Ceramtec für 2,6 Milliarden Euro

Der schwäbische Industriekeramikhersteller Ceramtec bekommt einen neuen Private-Equity-Eigentümer. Das britische Investmenthaus Cinven verkauft das Plochinger Unternehmen an BC Partners. In Medienberichten ist von einem Kaufpreis von fast 2,6 Milliarden Euro die Rede. Bei seinem Einstieg vor vier Jahren hatte Cinven rund 1,5 Milliarden Euro gezahlt.

Alke Fiebig

Alke Fiebig

BC Partners übernimmt die Ceramtec-Anteile gemeinsam mit zwei Pensionsfonds, dem Public Sector Pension Investment Board und dem Ontario Teachers‘ Pension Plan. Die strukturierte Finanzierung übernimmt ein Bankenkonsortium.

Cinven hatte mehrfach versucht, Ceramtec an die Börse zu bringen, zuletzt im vergangenen Jahr. Der Verkaufsprozess soll nach einem Bieterwettstreit zuletzt sehr zügig vonstattengegangen sein. Erst im September hatte Cinven das Unternehmen zum Verkauf gestellt. Die Briten waren 2013 bei Ceramtec eingestiegen, sie hatten damals die Anteile des amerikanischen Chemiekonzerns Rockwood übernommen. Dieser wurde ein Jahr später vom Konkurrenten Albemarle übernommen.

Ceramtec stellt eine Vielzahl unterschiedlicher Keramikprodukte für die Industrie her. Außerdem kennen Branchenexperten die Schwaben als Ausstatter von Skisprungschanzen. Im vergangenen Jahr erwirtschafteten 3.600 Mitarbeiter einen Umsatz von 540 Millionen Euro, der operative Gewinn betrug 200 Millionen Euro.

Neben Cinven und seinen Co-Investoren gab es zahlreiche weitere Interessenten, unter anderem die Schweizer Investmentfirma Partners Group sowie CVC.

Der Kauf gilt als einer der größten Private-Equity-Deals in diesem Jahr – nach der rund 5,4 Milliarden Euro schweren Übernahme des Pharmaunternehmens Stada. Dort ist Cinven gemeinsam mit Bain Capital eingestiegen.

Berater BC Partners
PricewaterhouseCoopers: Hansjoachim Köhler (Frankfurt), Alke Fiebig (Hamburg; beide Steuern), Willi Wingenfeld (Frankfurt, Financial Due Diligence) – aus dem Markt bekannt
Freshfields Bruckhaus Deringer (Hamburg): Dr. Nils Koffka, Dr. Natascha Doll (beide Federführung; beide Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Alexander Schwahn (Steuerrecht), Dr. Mario Hüther (Frankfurt), Simone Bono (London), Dr. Michael Josenhans (Frankfurt; alle Bank- und Finanzrecht), Prof. Dr. Marcel Kaufmann (Öffentliches Recht), Dr. Frank Röhling (Kartellrecht; beide Berlin); Associates: Dr. Marcus Mackensen, Julia Sellmann, Dr. Steffen Kleefass, Dr. Jan Hermsen, Christoph Herig (alle Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Max Vogel (Steuerrecht), Alexander Pospisil, Bernina Butt, Tracy Zhang, Yara Bevaart (alle Bank- und Finanzrecht), Dr. Jan Beckmann (Arbeitsrecht), Dr. Philipp Dohnke (IP/IT/Commercial), Sascha Arnold, Ute Teichgräber (öffentliches Wirtschaftsrecht), Miriam Geiß, Mathilde Beaumunier (beide Kartellrecht; alle Berlin), Rana Rafikhanova (M&A)

Hansjoachim Köhler

Hansjoachim Köhler

Berater Public Sector Pension
Linklaters: Dr. Sebastian Daub (Frankfurt), Alex Woodward (London; beide Federführung; beide Corporate), Daniel Gendron (Bankrecht), Nicole Kar (Kartellrecht); Associates: Andrew Lynch (Corporate; alle London), Christoph Barth (Kartellrecht; Düsseldorf), Dr. Katharina Engels (Corporate; Frankfurt), Ludmilla Le Grand (Kartellrecht; London) – aus dem Markt bekannt

Berater Ontario Teachers‘ Pension Plan
Gleiss Lutz (Frankfurt): Dr. Jan Bauer (Federführung), Dr. Eike Bicker (beide Corporate/Private Equity), Frank Schlobach (Akquisitionsfinanzierung); Associates: Dr. Michael Ilter, Julian Klose (beide Gesellschaftsrecht/M&A)

Berater Cinven
Ernst & Young: Michael Vogel (Frankfurt/Eschborn), Robert Polatzky (Stuttgart; beide Steuern)
Clifford Chance: Joachim Hasselbach, Frederik Mühl (beide Frankfurt; beide M&A/Private Equity), Marc Besen (Brüssel; Kartellrecht), Barbara Mayer-Trautmann (Finanzierung; München), Dr. George Hacket Frankfurt), Michael Dakin (London; beide Kapitalmarktrecht), Dr. Peter Dieners (Healthcare; Düsseldorf), Dr. Robert John (M&A/Private Equity; Frankfurt), Dr. Dimitri Slobodenjuk (Kartellrecht; Düsseldorf), Barbora Moring (Kapitalmarktrecht; Frankfurt), Josh Fitzhugh, Jacqueline Landells (beide Dispute Resolution; Washington); Associates: Liza Laube, Daniel Gutmann, Gerd Hegele (alle Frankfurt) Katharina Franitza (Düsseldorf; alle M&A/Private Equity), Claudia Kim (Kapitalmarktrech; London), Dr. Christopher Fischer, Dr. Ulrike Breidenstein (beide Arbeitsrecht; Frankfurt), Anja Schwarz (IP; Düsseldorf), Amrei Fuder (Immobilienrecht; Frankfurt), Ann-Kristin Cahnbley (Healthcare; Düsseldorf)

Berater Banken
Latham & Watkins (Frankfurt): Dr. Rüdiger Malaun (Kapitalmarktrecht), Alexandra Hagelüken (Bank- und Finanzrecht), Jocelyn Seitzman (Kapitalmarktrecht), Adrian Chiodo (beide London), Cora Grannemann (beide Bank- und Finanzrecht); Associates: Fritz Ernemann (Kapitalmarktrecht), Robbie O’Driscoll (Bank- und Finanzrecht)

Berater Partners Group
Latham & Watkins (Frankfurt): Dr. Hans-Jürgen Lütt (Private Equity), Gregor Klenk (Corporate/M&A/Private Equity)

Berater CVC
Hengeler Mueller (München): Prof. Dr. Hans-Jörg Ziegenhain, Dr. Daniel Wiegand (beide Private Equity/M&A), Dr. Matthias Scheifele (Steuern), Heinrich Knepper (Frankfurt; Finanzierung), Hendrik Bockenheimer (Arbeitsrecht; Frankfurt), Dr. Jan Bonhage (Öffentliches Recht; Berlin), Dr. Markus Röhrig (Kartellrecht; Brüssel), Dr. Astrid Harmsen, Dr. Andrea Schlaffge (beide IP; beide Düsseldorf), Dr. Gunther Wagner (Steuern; München); Associates: Dr. Sebastian Schneider, Alexander Bekier (beide Berlin), Dr. Achim Spengler (München; alle Corporate), Dr. Yenilee Ičagić (Finanzierung; Berlin) Marius Mayer (Arbeitsrecht; Frankfurt), Dr. Karolin Hiller, Simone Terbrack (beide Öffentliches Recht; beide Berlin), Yasmin Holm (Steuern), Anja Höfelmeier (Kartellrecht; Brüssel) Dr. Christian Stretz (Litigation)

Hintergrund: Nach JUVE-Informationen hat sich BC Partners ein Team um die beiden PwC-Partner Köhler und Fiebig an die Seite geholt. Beide kümmerten sich um die Tax Due Diligence und die steuerliche Strukturierung. Das Duo ist regelmäßig in Transaktionen zu sehen: So beriet Fiebig den Hamburger Energiedienstleister Kalorimeta zuletzt beim Kauf des Erfurter Messgerätespezialist Qundis. Und Köhler war unter anderem an der Seite der Bremer Kreditbank beim Erwerb der Oldenburgischen Landesbank.

Robert Polatzky

Robert Polatzky

Der Hamburger Freshfields-Partner Koffka ist einer von wenigen deutschen Beratern, auf die BC Partners zurückgreift. Er war bereits 2013 für den Investor tätig, als sich diese – damals noch erfolglos – um Ceramtec bemühten. Ein weiterer Berater, mit dem BC Partners regelmäßig arbeitet, ist Latham-Partner Lütt, der dieses Mal vom unterlegenen Bieter Partners Group mandatiert wurde.

Auf Verkäuferseite kam EY zum Einsatz. Der Eschborner Partner Michael Vogel und der Stuttgarter Partner Robert Polatzky begleiteten ihre Mandantin Cinven bei der steuerlichen Strukturierung. Beide sind Teil des Transaction-Tax-Bereichs bei Ernst & Young.

Außerdem setzte Cinven wie schon beim Ceramtec-Einstieg auf Clifford, auch wenn der damals federführende Partner Christopher Kellett inzwischen zu Linklaters gewechselt ist. Die Federführung übernahm diesmal Hasselbach, der auch damals schon in führender Rolle an der Transaktion beteiligt war. Clifford hatte auch während der vergangenen Jahre immer wieder bei Zukäufen für Ceramtec beraten und mit Kapitalmarktrechtspartner Dr. George Hacket und Bond-Spezialist Michael Dakin einen möglichen Börsengang vorbereitet.

In dem Bieterverfahren gab es weitere Interessenten: Nach JUVE-Informationen wurden zwei weitere jeweils von einem Gleiss-Team um Dr. Jan Balssen und Dr. Michael Burian beraten und einem Team von CMS Hasche Sigle mit Dr. Henrik Drinkuth, Dr. Thomas Meyding und Dr. Jacob Siebert.(Christiane Schiffer)