Artikel drucken
22.03.2018

Autohändler: Chinesische Lei Shing Hong übernimmt mit Ernst & Young Alfred Sternagel

Die chinesische Bei Shin Hong-Gruppe, die in Deutschland als Stern Auto auftritt, hat die Autohaus Sternagel GmbH sowie die Autohaus Sternagel Ludwigsfelde GmbH mitsamt dreier Betriebsimmobilien übernommen. Die Kartellbehörden müssen dem Kauf noch zustimmen.

Stephan Seiffert

Stephan Seiffert

Damit baut der weltweit größte Händler für Mercedes-Benz-Fahrzeuge, hierzulande aktiv unter dem Namen Stern Auto, seine Stellung als bundesweit größter Händler für Mercedes-Benz Fahrzeuge weiter aus. In den vergangenen Jahren übernahm Stern Auto zunächst drei Standorte in Thüringen und anschließend 15 weitere ostdeutsche Verkaufsfilialen von der Daimler AG. Mit dem jüngsten Zukauf wird nun auch die strategisch wichtige Region um Potsdam weiter erschlossen, die den Chinesen bisher im Verbund von Autohäusern unter eigener Flagge fehlte.

Es ist zudem der erste Zukauf von Autohäusern in Deutschland, nachdem Daimler im vergangenen Jahr angekündigt hatte, sich bei Lei Shing Hong beteiligen zu wollen und schließlich für einen dreistelligen Millionenbetrag eine Minderheitsbeteiligung von 15 Prozent an einer Tochtergesellschaft der Lei Shing Hong Limited erwarb.

Die Familie Alfred Sternagel hatte kurz nach der Wende zunächst das Autohaus in Potsdam erworben und anschließend das Geschäft weiter ausgebaut.

Berater Lei Shing Hong
Ernst & Young (Hamburg): Stephan Seiffert, Matthias Wesselmann (beide Steuern)
Norton Rose Fulbright (Frankfurt): Dr. Marco Ziehaus (Corporate/M&A, Federführung), Tino Duttiné, Dr. Frank Bayer (München; beide Steuerrecht), Peter Holst, Nils Ralf (beide Corporate/M&A), Nadine Bourgeois (Finanzierungen), Thomas Hopf (Immobilienrecht), Dr. Christian Wolf (Litigation), Dr. Tobias Block, Dr. Menso Engelmann, Dr. Martin Hoffmann, Bernd Schneider (alle Immobilienrecht; Hamburg); Associates: Jan-Peter Heise (Corporate/M&A), Roya Bayatloo (Litigation), Patrick Löffler (Steuerrecht)

Berater Familie Alfred Sternagel
Moore Stephens Ludewig (Kassel): Prof. Dr. Thomas Olbrich (Steuern) – aus dem Markt bekannt
Warth & Klein Grant Thornton (München): Stefan Rau (Corporate/M&A/Immobilienrecht/Vertragsrecht), Kathrin Reitner (Arbeitsrecht/Gesellschaftsrecht); Associate: Yana Stoilova (M&A/Immobilienrecht/Vertragsrecht) – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Die Kontakte zwischen Lei Shing Hong geht auf Kontakte von of Counsel Dr. Markus Ziehaus zurück, der 2016 von Allen & Overy zu Norton Rose wechselte und das Mandat mitbrachte. Zu seiner Zeit bei Allen & Overy hatte er das chinesische Unternehmen bereits bei der Übernahme von 15 ostdeutschen Mercedes-Händlern begleitet. Zwischen Lei Shing Hong und Ernst & Young bestehen soweit bekannt schon länger Kontakte, beispielsweise zum dem Hongkonger Büro der Big Four-Gesellschaft. Aber auch in Deutschland arbeitete EY bereits in Transaktionen für das Unternehmen. Über die Mandatbeziehung von Warth & Klein und Moore Stevens Ludewig zu Alfred Sternagel ist nichts bekannt. (Catrin Behlau)