Artikel drucken
31.10.2018

Sparkassen-Fusion: S Direkt geht mit Ebner Stolz und Morgan Lewis an MWSG

Die Düsseldorfer MehrWert Servicegesellschaft (MWSG) erwirbt die Anteile der S Direkt aus Halle (Saale). Damit bündelt die Sparkassen-Finanzgruppe ihre Dienstleister für Kunden- und Mehrwertservice.

Alexander Euchner

Alexander Euchner

Die Bündelung findet dabei in einem zweistufigen Prozess statt. Zunächst erwirbt die MWSG die Anteile der S Direkt. Dabei übertragen die insgesamt 44 Eigentümer der S Direkt, zu denen Sparkassen, Sparkassenverbände und Verbundpartner gehören, ihre Kommanditanteile an die MWSG. Anschließend erfolgt die Zusammenführung der beiden Unternehmen.

Die unternehmerische Führung der fusionierten Dienstleisters übernimmt der Deutsche Sparkassenverlag (DSV), der als Gesellschafter der MWSG 51 Prozent an dem Gemeinschafstunternehmen halten wird. Die restlichen 49 Prozent entfallen auf die Deutsche Assistance Service (DAS), den zweiten Gesellschafter der MWSG.

Während die MWSG vor allem für Dienstleistungen rund um Kundenbindungs- und Loyalitätsprogramme steht, ist S Direkt für alle Sparkassen und viele Verbundpartner in Deutschland Anbieter von Telefoniediensten, Marktforschung, digitalen Kundenservices, wie etwa Kontowechsel- und Legitimationsverfahren.

Der fusionierte Dienstleister soll für Sparkassen und Verbundpartner „umfassende Serviceleistungen zur professionellen Marktbearbeitung“ bereitstellen, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Berater MehrWert Servicegesellschaft (DSV/DAS)
Ebner Stolz (Stuttgart): Alexander Euchner, Christof Zondler; Associates: Andreas Forrai, Dr. Daniel Zöller (alle Steuern)
Morgan Lewis: (Frankfurt): Dr. Jörg Siegels (Federführung), Dr. Ulrich Korth (beide Corporate), Dr. Walter Ahrens (Arbeitsrecht), Dr. Michael Masling (Kartellrecht), Dr. Torsten Schwarze (Aufsichtsrecht), Dr. Axel Spieß (Datenschutzrecht; Washington); Associates: Dr. Karsten Emmermann, Markus Kern, Jamila Pfeifer, Lutz Krosien, Yaadani Hufnagel (Aufsichtsrecht), Dagmar Lessnau (Arbeitsrecht)

Berater S Direkt
Inhouse (Halle an der Saale) – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Auf Seiten von MWSG hat ein Stuttgarter Ebner-Stolz-Team den Deal begleitet. Partner Alexander Euchner und Associate Andreas Forrai kümmerten sich um die Tax Due Diligence, während der Partner Christof Zondler gemeinsam mit dem Associate Dr. Daniel Zöller für die steuerliche Strukturierung verantwortlich zeichnete. Die Federführung des Deals übernahm auf Seiten von Ebner Stolz der Wirtschaftsprüfer Dr. Christoph Eppinger. Zwischen Ebner Stolz und MWSG besteht eine langjährige Mandatsbeziehung.

Rechtlich beraten hat die MWSG ein Team um den Frankfurter Morgan Lewis-Partner Siegels. Der Berater pflegt ebenfalls eine langjährige Mandatsbeziehung zur Käuferseite.

Aus dem Markt bekannt ist, dass diverse Inhousejuristen des Ostdeutschen Sparkassenverbands (OSV) und des Sparkassenverbands Niedersachsen (SVN) sowie Steuerberater der S Direkt den Deal auf Seiten der Verkäuferseite begleitet haben. (Daniel Lehmann)

  • Teilen