Artikel drucken
30.01.2019

Elektrotechnik: Primepulse vertraut beim Kauf von ETL auf Ebner Stolz und Heuking

Die Münchner Beteiligungsholding Primepulse hat sämtliche Anteile an ETL Elektrotechnik Lauter übernommen. ETL ist auf sogenannte „Electronic Engineering and Manufacturing Services“ spezialisiert und entwickelt elektronische Baugruppen und Leiterplatten, vor allem für den Medizin-, Luftfahrt-, Sicherheits- und Bahntechniksektor. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die Kartellbehörden.

Alexander Euchner

Alexander Euchner

Das Unternehmen mit Sitz in Mauerstetten beschäftigt 180 Mitarbeiter und erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von rund 40 Millionen Euro. Auch nach der Übernahme bleiben die Brüder Marc und Jürgen Lauter Geschäftsführer.

Primepulse investiert regelmäßig in mittelständische Unternehmen mit Technologiefokus und hält unter anderem Beteiligungen an Stemmer Imaging, Steca Elektronik und Katek. Hinter der Holding stehen Klaus Weinmann sowie Raymond und Stefan Kober, Gründer der im TecDAX notierten Cancom.

Berater Primepulse
Ebner Stolz (Stuttgart): Armand von Alberti (Federführung; Corporate Finance, Financial Due Diligence), Alexander Euchner (Steuern); Associates: Dr. Tobias Weiss (Steuern), Stephan Dittus (Financial Due Diligence)
Heuking Kühn Lüer Wojtek (München): Boris Dürr, Daniela Szczesny (beide Federführung; Gesellschaftsrecht/M&A), Peter Schäffler (Steuern), Astrid Wellhöner (Arbeitsrecht), Dr. Reinhard Siegert (Kartellrecht); Associates: Christian Schild (Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Ruth Schneider (Kartellrecht)

Berater ETL Elektrotechnik Lauter
Medicitreu (Bad Wörishofen): Leonhard Vogl – aus dem Markt bekannt

Hintergrund:
Ebner Stolz berät Primepulse regelmäßig bei Transaktionen. Bei der aktuellen Übernahme kümmerte sich Steuerpartner Alexander Euchner um die Tax Due Diligence. Die Federführung lag bei Armand von Alberti, der auch für die Financial Due Diligence zuständig war. Auch Heuking-Partner Boris Dürr berät die Beteiligungsholding regelmäßig bei Transaktionen, unter anderem beim Kauf von Katek von der Kathrein-Gruppe im vergangenen Jahr. Beim Kauf der ETL-Anteile beriet Salary Partner Peter Schäffler zu steuerrechtlichen Fragen. ETL wurde laut Marktinformation von der MDP-Gesellschaft Medicitreu aus Bad Wörishofen beraten. (Stephan Mittelhäuser)

  • Teilen