Artikel drucken
21.11.2019

Freie Leitung: BKW Infra Services setzt beim Kauf von LTB auf Rödl & Partner und KPMG

BKW Infra Services mit Sitz in Bern übernimmt LTB Leitungsbau. Mit der Akquisition will BKW den Markteinstieg in Deutschland vorantreiben. Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch das Bundeskartellamt. Über den Kaufpreis vereinbarten beide Parteien Stillschweigen.

Florian Kaiser

Florian Kaiser

BKW ist ein international tätiges Energie- und Infrastrukturunternehmen. Das Portfolio reicht von der Planung und Beratung für Energie-, Infrastruktur- und Umweltprojekte bis zu Bau und Unterhalt von Energie-, Telekommunikations-, Verkehrs- und Wassernetzen. Ein weiterer Schwerpunkt sind digitale Geschäftsmodelle für erneuerbare Energien. 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von gut 2,5 Milliarden Schweizer Franken und beschäftigte rund 7.300 Mitarbeiter.

LTB Leitungsbau mit Sitz in Radebeul bei Dresden beschäftigt deutschlandweit etwa 400 Mitarbeiter und deckt die gesamte Dienstleistungspalette im Freileitungsbau, zum Beispiel überirdische Stromleitungen, ab. Im vergangenen Jahr bilanzierte das Unternehmen einen Umsatz von rund 90 Millionen Euro.

Berater BKW Infra Services
Rödl & Partner (München): Thomas Fräbel (Gesellschaftsrecht/M&A; Federführung), Florian Kaiser (Steuern; Nürnberg), Michael Braun (Arbeitsrecht; Hof), Christoph Hinz (Transaction Services, Financial Due Diligence; Stuttgart); Associates: Dr. Melanie Köstler (Steuern; Nürnberg), Michael Beder (Kartellrecht), Regina Henfling, Claudia Geercken, Elisabeth Schmidt (alle Gesellschaftsrecht/M&A), Franziska Merkl (Arbeitsrecht; Hof), Sabrina Trümbach, Vincent Taylor (beide Transaction Services, Financial Due Diligence)

Berater LTB Leitungsbau
KPMG (Dresden): Kai-Uwe Jäckel, Dirk Kirchner, Marcel Burow (alle Tax), Henning Möller (Audit)
KPMG Law (Dresden): Dr. Matthias Aldejohann (Federführung), Inke Reuter (beide Gesellschaftsrecht/M&A), Steffen Lindner (Arbeitsrecht)
BDO (Dresden): Dr. Eva Jahn, Udo Kramer – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Rödl & Partner hat BKW bereits in der Vergangenheit bei Akquisitionen beraten, etwa beim Kauf von KFP Ingenieure und Daninger & Partner Ziviltechniker. Für die steuerliche Beratung der LTB-Übernahme zeichnete der Nürnberger Partner Kaiser verantwortlich. Die Financial Due Diligence stand unter der Leitung von Partner Hinz, das Gesamtprojekt wurde federführend von Partner Thomas Fräbel beraten.

Ein Team von KPMG und KPMG Law beriet die LTB-Gesellschafter beim Verkauf ihrer Anteile. Dabei übernahmen die Berater sowohl die steuerliche Bewertung der Transaktion als auch die rechtliche Begleitung im Rahmen der Due Diligence sowie des Geschäftsanteilskauf- und Abtretungsvertrages. Nach JUVE Steuermarkt-Informationen beriet auf LTB-Seite ein BDO-Team unter Leitung von Dr. Eva Jahn zu weiteren steuerlichen Aspekten. Jahn ist Partnerin und Co-Standortleiterin für Steuern und wirtschaftsrechtliche Beratung der Next-Ten-Gesellschaft in Dresden. (Stephan Mittelhäuser)

  • Teilen