Artikel drucken
11.11.2019

Lebensmittel-Deal: Finatem kauft mit Oppenhoff die Food & Service-Gruppe

Das Frankfurter Private-Equity-Haus Finatem hat im Lebensmittelsektor zugekauft: Es erwarb die Food & Service-Gruppe mit Hauptsitz in Mülheim an der Ruhr, die eigene Wurst- und Fleischwaren vertreibt. Verkäufer der Firmenanteile waren der Steadfast Capital Fund III und das Food & Service-Management.

Gunnar Knorr

Gunnar Knorr

Die Food & Service-Gruppe, die 1960 als Familienbetrieb gegründet wurde, beliefert primär Fastfood- und Gastronomiebetriebe in Nordrhein-Westfalen. 2015 beteiligte sich Steadfast an dem Unternehmen und baute es mit zwei Zukäufen aus.

Während Steadfast sich als Spezialist für Nachfolgelösungen positioniert, ist die partnergeführte Beteiligungsgesellschaft Finatem eher eine Eigenkapitalgeberin für den Mittelstand. Die Frankfurter Beteiligungsfirma übernimmt den Fleischlieferanten vollständig, das aktuelle Management bleibt dem Unternehmen aber erhalten. Die National-Bank mit Sitz in Essen stellt die Finanzierung der Transaktion.

Berater Finatem
Oppenhoff & Partner (Frankfurt): Dr. Gabriele Fontane (M&A/Federführung), Dr. Gunnar Knorr (Steuerrecht), Holger Hofmann (Öffentliches Recht), Anja Dombrowsky (Arbeitsrecht), Till Liebau (W&I-Versicherung), Dr. Simon Spangler (Kartell- und Vertriebsrecht); Associates: Elmar Krüsmann, Hanjo Prondzinski (beide Steuerrecht), Kirsten Windle-Wehrle, Timo Steffes-Holländer (beide Corporate/M&A), Mareike Heesing (Öffentliches Recht), Cristina-Cornelia Scupra (Arbeitsrecht)

Susan Günther

Susan Günther

Berater Steadfast Capital
Mayer Brown (Frankfurt): Dr. Julian Lemor, Birgit Hübscher-Alt (beide Federführung), Dr. Robert John (alle Corporate & Securities), Volker Junge, Susan Günther (beide Steuern), Dr. Martin Heuber (Bank- und Finanzrecht), Dr. Jens Schmidt (Kartellrecht; Brüssel), Christoph Crützen (IP; Düsseldorf), Elmar Günther, Dr. Jürgen Streng (Düsseldorf; beide Immobilienrecht); Associates: Anna-Lena Haggeney, Anne Bagdons (alle Corporate & Securities), Benjamin Beck (IP), Dr. Svenja Fries (Arbeitsrecht)

Berater National-Bank
Shearman & Sterling (Frankfurt): Dr. Matthias Weissinger;  Associates: Sven Oppermann, Deniz Alkanli (alle Finanzierung)

Hintergrund: Beim Erwerb von Food & Service war das Oppenhoff-Team für die rechtliche und die steuerliche Transaktionsstrukturierung sowie für die Legal und Tax Due Diligence mandatiert. Die steuerliche Federführung übernahm Tax-Partner Knorr, der seine Laufbahn 2002 bei Linklaters begonnen hatte.

Die Gesellschaftsrechtlerin Fontane, einst Gründungs- und Namenspartnerin bei Otto Mittag Fontane, brachte die Mandatsbeziehung zu Finatem aus ihrer früheren Kanzlei mit, als sie im vergangenen Jahr zu Oppenhoff wechselte. Inzwischen beriet sie mit dem neuen Team den Private-Equity-Investor auch beim Verkauf der Schollenberger Kampfmittelbergung an das französische Unternehmen Socotec.

Das Berater-Tandem Lemor und Hübscher-Alt berät Steadfast Capital seit mehr als einem Jahrzehnt, früher allerdings unter der Flagge von SJ Berwin beziehungsweise King & Wood Mallesons. Sie brachten die Mandantin mit, als sie 2016 zu Mayer Brown wechselten. Jüngst berieten sie Steadfast auch bei den Erwerben der Koop-Gruppe, der Ko-Mats- sowie der BUK-Gruppe. Für die Strukturierung der Transaktionen sind regelmäßig Steuerpartner Junge und Counsel Günther eingebunden.

Als sich der vierte Steadfast Fonds im Sommer mehrheitlich an der Söhngen Gruppe beteiligte, stand wiederum ein Team von Taylor Wessing an seiner Seite. Die Berater der Wettbewerberin hatten im Frühjahr auch schon das Investment in die rheinland-pfälzische Kempf-Gruppe für Steadfast mit ausgehandelt.

Shearman-Partner Weissinger beriet die National-Bank auch im Sommer, als diese Regionalbank zusammen mit der Oldenburgischen Landesbank den Erwerb der BUK Gruppe durch Steadfast Capital absicherte.

Notariell beurkundet wurde die hiesige Transaktion nach JUVE-Recherchen von der Corporate-Partnerin Dr. Silke Gantzckow von Baker & McKenzie, die im Frühjahr von DLA Piper gekommen war. (Sonja Behrens)

Wir haben den Artikel ergänzt

  • Teilen