Artikel drucken
15.06.2020

Ericus-Contor in Hamburg: Union Investment kauft mit Pöllath und Linklaters zu

Ein weiteres bekanntes Gebäude in der Hamburger HafenCity hat den Besitzer gewechselt: Der Immobilieninvestor Patrizia verkaufte das Ericus-Contor an einen alternativen Investmentfonds der Union Investment. Dabei handelt es sich nach Angaben der Verkäuferin um die bislang größte Einzeltransaktion in Hamburg in diesem Jahr.

Sören Reckwardt

Sören Reckwardt

Das Ericus-Contor liegt direkt an der Elbe neben dem bekannten ‚Spiegel‘-Verlagsgebäude. Es wurde 2012 gebaut und beherbergt auf einer Mietfläche von rund 19.000 Quadratmetern überwiegend Büros. Zu den Mieter zählen das Modeunternehmen Chanel sowie die Reedereien Maersk und Hapag-Lloyd. Laut ‚Immobilienzeitung‘ lag der Kaufpreis bei 190 Millionen Euro.

Union Investment addiert das neue Objekt zum offenen Immobilienfonds ‚UniImmo Deutschland‘. Insgesamt überstieg das von dem Frankfurter Haus gemanagte Volumen institutioneller Gelder im vergangenen Jahr erstmals die 200-Milliarden-Euro-Marke.

Berater Union Investment Real Estate
P+P Pöllath + Partners (Berlin): Sören Reckwardt (Federführung); Dr. Hardy Fischer; Associate: Dr. Per-Eric Eulau (alle Steuerrecht)
Linklaters (München): Dr. Carsten Loll (Federführung; Immobilienrecht), Dr. Carsten Grave (Kartellrecht, Düsseldorf); Associates: Barbara Rybka, Henriette Hosemann, Katharina Schwob (alle Immobilienrecht), Dr. Arne Karsten (Kartellrecht, Düsseldorf)

Michael Dettmeier

Michael Dettmeier

Berater Patrizia
Hogan Lovells (Hamburg): Dr. Michael Dettmeier (Steuerrecht; Düsseldorf), Dr. Dirk Debald (Immobilienrecht), Dr. Jörg Herwig (Gesellschaftsrecht; Frankfurt); Associates: Claudia Wolf (Immobilienrecht); Dr. Jan-Christoph Rudowicz (Kartellrecht)

Notar
Notariat Ballindam (Hamburg): Dr. Florian Möhrle − aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Union Investment setzt auf wechselnde Großkanzleiteams. Linklaters-Partner Loll hatte die Frankfurter Investorin beispielsweise im vergangenen Jahr auch im Bieterverfahren um das sogenannte Millennium-Portfolio unterstützt, bei dem aber schlussendlich Commerz Real zum Zuge kam. 

P+P deckte hier für ihre langjährige Mandantin Union Investment die steuer- und investmentrechtlichen Themen der Transaktion ab.

Patrizia, die das Ericus-Contor 2014 übernommen hatte, wurde von Hogan Lovells im vergangenen Jahr bereits bei einem Zukauf am Hamburger Rothenburger Marktplatz unterstützt. Hier war das Team um Partner Debald parallel mit einer weiteren Transaktion für die Augsburger Investment-Managerin befasst: Sie berieten Patrizia auch zum Erwerb von sieben Healthcare-Immobilien. (Sonja Behrens)

  • Teilen