Artikel drucken
08.09.2020

Baustelleneinrichter: DPE erwirbt B plus L inklusive Defoxx mit Pöllath und Heuking

Die Beteiligungsgesellschaft Deutsche Private Equity (DPE) hat eine Mehrheitsbeteiligung am Dresdener Baustelleneinrichter B plus L Infra Log (B plus L) erworben. Im Zuge dessen kaufte DPE auch den zu B plus L gehörenden Containeranbieter Defoxx.

B plus L stellt seinen Kunden zentrale Baustelleneinrichtungen und zugehörige Infrastruktur wie Baustrom, Beleuchtung und Sanitäreinrichtungen zur Verfügung. Darüber hinaus betreibt das im Jahr 2009 gegründete Unternehmen über Defoxx Containeranlagen. B plus L zählt mit aktuell rund 1.000 aktiven Projekten zu den am schnellsten wachsenden Baustelleneinrichtern am Markt. Mit der im Baugewerbe erfahrenen DPE will B plus L seine Marktposition ausbauen und in neue Geschäftsfelder investieren. Die Beteiligungsgesellschaft DPE fokussiert sich bei ihren Investments auf mittelständische Unternehmen.

Michael Best

Michael Best

Berater Deutsche Private Equity
P+P Pöllath + Partners (München): Dr. Michael Best (Federführung), Gerald Herrmann; Associate: Tobias Deschenhalm (alle Steuerrecht) 
Heuking Kühn Lüer Wojtek (Hamburg): Dr. Peter Schmidt (Federführung), Dr. Julius Wedemeyer (beide Corporate/M&A), Dr. Hans Wulf (IT/Datenschutz), Dr. Eva Kettner (Arbeitsrecht), Dr. Sönke Görgens (Immobilienrecht), Sven Johannsen (Regulierung), Mathis Dick (Mietrecht; Düsseldorf); Associates: Nathalie Hemmerling (Corporate/M&A), Jana Siemens (Arbeitsrecht), Viktoria Kämper, Lena Sieven (beide Immobilienrecht), Fabian Budde (Vergaberecht) 
Ebner Stolz (Hamburg): Markus Schmal, Malte Hinrichs, Jan Knorr, Andreas Wiefels (alle drei Köln), Tobias Bakeberg, Zlatan Ninic (alle Steuern) 
Latham & Watkins (München): Dr. Ulf Kieker (Steuerrecht), Thomas Weitkamp, Dr. Christian Jahn (beide Finanzrecht); Associates: Martina Eisgruber (Frankfurt), Robert Doelling (beide Finanzrecht)
Gleiss Lutz: Petra Linsmeier (Kartellrecht)

Markus Schmal

Markus Schmal

Berater Gesellschafter B plus L
Schneider + Partner (Dresden): Dr. Bernd Kugelberg, Thomas Mulansky (beide Steuerrecht)

Notariat
Wicke Herrler Notare (München): Sebastian Herrler

Hintergrund: DPE setzte bei dem Deal durchweg auf vertraute Berater. Heuking hat die Beteiligungsgesellschaft unter Federführung von Partner Schmidt bereits bei einer Vielzahl von Deals beraten, etwa Ende 2016 beim Kauf des Kunststoffteileherstellers Fischer Surface Technologies. Damals war auch Pöllath involviert. Auch mit dieser Sozietät arbeitet DPE regelmäßig zusammen. Ein Team um Partner Best beriet die Beteiligungsgesellschaft zum Beispiel beim Kauf einer Mehrheitsbeteiligung an der Schweizer IT-Beratung AWK im Jahr 2018.

Regelmäßig setzt DPE auch auf Ebner Stolz, die hier für Financial und Tax Due Diligence sowie Kaufvertragsunterstützung zuständig war. Anfang des Jahres beriet die interdisziplinäre Einheit etwa die Portfoliogesellschaft Erdo beim Erwerb der niederländischen Patina-Gruppe, wobei auch ein Team unter Federführung von Markus Schmal aktiv wurde. Latham & Watkins begleitete DPE kürzlich mit einem Team um den Münchener Partner Burc Hesse beim Kauf einer Mehrheitsbeteiligung am IT-Unternehmen Valantic. Gleiss Lutz mit der federführenden Partnerin Linsmeier steht der Private-Equity-Gesellschaft regelmäßig bei kartellrechtlichen Angelegenheiten zur Seite.

Die Dresdener Steuerberatungsgesellschaft Schneider + Partner unterstützt den Gesellschafter von B plus L seit Gründung des Unternehmens bei steuerrechtlichen Fragen. Neben Schneider + Partner war zudem ein Team der Düsseldorfer Unternehmensberatung Transfer Partners für den Gesellschafter tätig, bestehend aus Thomas Laible, Falk Ewaldsen und Katharina Hengl. (Dennis Koch)

  • Teilen