Artikel drucken
24.03.2017

Außerplanmäßig: Heinz-Klaus Kroppen wird Deutschland-Chef bei PwC Legal

PwC Legal, der Rechtsarm vom PricewaterhouseCoopers, bekommt einen neuen Leiter des Deutschlandgeschäfts: Der renommierte Steuerrechtler und Verrechnungspreisexperte Prof. Dr. Heinz-Klaus Kroppen übernimmt nach JUVE-Informationen die Führung der Gesellschaft. Der 56-Jährige folgt auf Dr. Hans-Ulrich Lauermann (49), der das Amt aus persönlichen Gründen aufgeben muss. Lauermann hatte den Posten erst vor knapp einem Jahr übernommen.

Kroppen_Heinz-Klaus

Heinz-Klaus Kroppen

Die Bestellung Kroppens kommt auf den ersten Blick überraschend. Er gehört zu den bekanntesten deutschen Verrechnungspreisspezialisten und gilt auf dem Feld als einer der Stars der Szene. Er war erst vor knapp zwei Jahren zu PwC gestoßen, nachdem er bei der Big-Four-Gesellschaft Deloitte im Spätsommer 2013 von der Arbeit freigestellt worden war. Bei Deloitte hatte er zuvor das gesamte Geschäft in der Steuer- und Rechtsberatung verantwortet und war Mitglied der siebenköpfigen deutschen Führungsmannschaft.

Auf den zweiten Blick schließt sich mit der Berufung Kroppens zum deutschen Rechtschef bei PwC Legal jedoch ein Kreis. Denn Kroppen war nach JUVE-Informationen bereis vor einigen Wochen auch an die weltweite Spitze der Rechtssparte von PwC gerückt. Damit steht er an der Spitze eines Netzwerks aus rund 3.200 Juristen in 90 Ländern. Kroppen übernahm den Posten von dem Briten Leon Flavell, der im vergangenen Herbst nach Singapur gewechselt war, um die Praxis in Südostasien zu verstärken. Den Wechsel auf Kroppen vollzog PwC nun aber weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

In Deutschland wird Kroppen neben dem weltweiten Leiter der M&A-Praxis, Dr. Dirk Stiller, auch Mitglied im Vorstand der PwC Legal Rechtsanwaltsgesellschaft. Er ist dann jedoch wie zuvor bereits Lauermann der eigentliche Managing-Partner der Anwaltsgesellschaft. Denn er zieht in seiner neuen Funktion auch ein in das sogenannte Tax- und Legal-Leadership-Team um den PwC-Vorstand für Steuer- und Rechtsberatung, Marius Möller.

Kroppen werde sich zudem künftig mit Dr. Nikolaus Schrader und Dr. Astrid Bauer abstimmen, heißt es in einer internen Mitteilung von PwC. Schrader, lange Jahre Partner der internationalen Top-Anwaltskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer, war vor rund zwei Jahren zu PwC Legal gekommen und fungiert als Ansprechpartner für die M&A-Beratung in Deutschland. Bauer ist Regulierungsexpertin und steht für das Controlling bei PwC Legal in Deutschland.

Ob Kroppen künftig auch noch eine Rolle in der Steuersparte von PwC spielen wird, wollte die Prüfungsgesellschaft nicht beantworten. Auch sah sich PwC auf Nachfrage nicht in der Lage, weitere Fragen zu der Personalie Kroppen „zeitnah“ zu beantworten. (Jörn Poppelbaum)

  • Teilen