Artikel drucken
12.05.2017

Hamburg: Möhrle Happ Luther holt Investmentsteuerrechtler von WTS

Die MDP-Einheit Möhrle Happ Luther hat sich zum Mai in Hamburg mit einem Quereinsteiger verstärkt. Der Investmentsteuerrechtler Andreas Walter (42) kommt von der Steuerberatungsgesellschaft WTS in Frankfurt, wo er Partner war. Auch bei Möhrle steigt er als Partner ein.

Walter_Andreas

Andreas Walter

Walter war seit 2013 bei WTS tätig, ab 2016 als Partner. Zuvor sammelte hat er umfangreiche Erfahrung in Unternehmen, unter anderem arbeitete er für Universal Investment, Union Asset Management, Allianz Global Investors und die Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds.

Bei der Hamburger Traditionskanzlei Möhrle Happ Luther wird sich Walter um Investmentrecht und Investmentsteuerrecht kümmern. Dazu gehört die Beratung von Versorgungswerken, Kapitalanlagegesellschaften und Asset Managern zu Fonds und anderen Investmentmöglichkeiten. Möhrle hat rund 300 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Berlin und Rostock. Von den derzeit 125 Berufsträgern sind weit über die Hälfte Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer. Die MDP hat Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Recht in eigenständige Arme aufgeteilt. In der Praxisgruppe Steuerrecht liegen Schwerpunkte im internationalen Steuerrecht, im Umwandlungs- und Restrukturierungssteuerrecht sowie im Investmentsteuerrecht. Vor allem für das Investmentsteuerrecht soll Walter neue Impulse bringen.

Das Frankfurter WTS-Team für Asset-Management & Financial Services um den renommierten Experten Dieter Lübbehüsen hat damit erneut einen Abgang zu verzeichnen: Im vergangenen Oktober waren bereits Partner Dr. Bela Jansen und of Counsel Veronika Greger zu EY gewechselt. 2012 hatte WTS den Investmentspezialisten Dr. Carsten Fischer an Dechert verloren. Zugänge hingegen gab es im Frankfurter Investmentteam von WTS schon länger nicht mehr. Zuletzt stieß 2016 Dr. Steffen Neumann als Director zu dem Frankfurter Team. WTS-Vorstandsvorsitzender Fritz Esterer kündigte gegenüber JUVE an, das Frankfurter Investmentteam neu aufzustellen. Man werde externe Partner anwerben und auch intern Persönlichkeiten aufbauen, um die Marktstellung des Teams weiter zu verbessern. Eine Rolle soll dabei auch Dr. Franz Angermann spielen, der als Managing-Partner im März von der Schweizerischen Großbank UBS zu WTS in München gewechselt war. (Till Mansmann)

  • Teilen