Artikel drucken
05.07.2017

Spin-off gestartet: Pöllath-Gründungspartner schließt sich Schnittker Möllmann an

Die Berliner Abspaltung von Flick Gocke Schaumburg gewinnt Konturen: Vor rund zwei Wochen hat die neu gegründete Kanzlei Schnittker Möllmann ihre Arbeit aufgenommen, mit Dr. Thomas Töben stößt Mitte Juli nun auch ein bekannter und erfahrener Quereinsteiger zu der Einheit. Der 61-Jährige gehörte Ende der 1990er Jahre zu den Gründungspartnern von P+P Pöllath + Partners.

Flick Gocke Schaumburg

Helder Schnittker (li.), Peter Möllmann)

Töben war zuletzt of Counsel im Berliner Büro von Pöllath und zählte in der Bundeshauptstadt lange zu den prägenden Köpfen vor allem in der steuerlichen Beratung bei Immobilientransaktionen. Bei Schnittker Möllmann wird er Partner. Zu seinen Stammmandanten bei Pöllath zählten über Jahre hinweg unter anderem die Immobilieninvestoren Whitehall, Highstreet und LEG.

Schnittker Möllmann um die beiden bisherigen Flick-Gocke-Equity-Partner Dr. Helder Schnittker (46) und Dr. Peter Möllmann (37) kommt vom Start weg auf 20 Berufsträger in Berlin, Köln und Hamburg. Ganz überwiegend stammen die Berufsträger aus dem Berliner und Bonner Büro von Flick Gocke. Die Kanzlei legt ihren Fokus auf das Technologie- und Start-up-Umfeld und definiert sich über die drei Bereiche Steuern, Fonds und Transaktionen. Die Hälfte des Startteams beginnt als Equity-Partner innerhalb einer Lockstep-Vergütung.

Für die klassische Steuerberatung und -gestaltung steht neben Töben als Equity-Partner der bisherige Flick Gocke-Außenpartner Andreas Kortendick (34). Dieser befasst sich von Köln aus mit der laufenden steuerlichen Betreuung von Investmentfonds. Hinzu kommen ein namentlich noch nicht bekannter Equity-Partner in Hamburg sowie als Salary-Partner in Berlin Timo Steinbiß (37) und in Köln Dr. Malte Bergmann (35), der mit seinem Schwerpunkt Unternehmenssteuern bei Flick Gocke lange zu den hoffnungsvollsten Bonner Anwälten der nächsten Generation zählte.

Der Bereich Fonds beziehungsweise Fonds-Strukturierung wird von Schnittker geleitet. Daneben stieg auch Jens Kretzschmann aus dem Berliner Flick Gocke-Büro als Equity-Partner ein.

Die meisten Partner stellt jedoch der Transaktionsbereich um Möllmann: Hier sind von Anfang an insgesamt fünf Equity-Partner tätig. Neben Möllmann sind dies in Berlin Dr. Stephan Bank (40), Dr. Benjamin Ullrich (35) und Dr. Tim Schlösser, der als Counsel von Hengeler Mueller zu der neuen Kanzlei stieß. In Köln kommt Dr. Matthias Schatz (41) mit Schwerpunkt Corporate Litigation hinzu. (Jörn Poppelbaum)

  • Teilen