Artikel drucken
21.12.2017

Weichenstellung: PwC verstärkt Private Client-Team mit bekannter Anwältin

Die Düsseldorfer Private-Client-Anwältin Susanne Thonemann-Micker (41) verstärkt zum Jahreswechsel als Partnerin die Nachfolgeberatung und Beratung vermögender Privatpersonen bei PwC. Thonemann-Micker kommt von der Steuerkanzlei S&P Söffing und wechselt zusammen mit Thomas Kanders (40) und Jan-Lukas Lüken (35), die bei PwC als Senior Manager respektive Manager starten.

Susanne Thonemann-Micker

Susanne Thonemann-Micker

Der Beratungsschwerpunkt von Thonemann-Micker und ihrem Team liegt in der nationalen und internationalen Nachfolgeberatung vermögender Privatpersonen. Darüber hinaus berät sie im Stiftungsrecht, Stiftungssteuerrecht sowie Steuerstrafrecht.

Mit Thonemann-Micker wechselt eine erfahrene Beraterin die Fronten. Mehr als zehn Jahre betreute sie bei S&P Söffing Private Clients – seit 2010 als Partnerin. Bei PwC werden Thonemann-Micker und ihre beiden Mitstreiter das Competence-Center Private Client Solutions um Lothar Siemers (55) und Dr. Maren Gräfe (41) von Düsseldorf aus verstärken.

Siemers, der langjährige Leiter der Praxis, gilt als der bekannteste Private-Client-Partner einer Big-Four-Gesellschaft in Deutschland. Die Aufnahme von Thonemann-Micker stellt nach Meinung von Beobachtern des Anfang eines Generationenwechsels in der Abteilung von PwC dar.

Neuaufstellung bei Söffing

Bei S&P Söffing kommt es im Zuge der Trennung zu einer Neuaufstellung. An die Seite von Namenspartner Dr. Matthias Söffing (62) tritt Dr. Steffen Kranz (36), bislang Senior Associate. Künftig wird Kranz als Partner zu den Themen Vermögens- und Unternehmensnachfolge beraten. Beide Partner beziehen ab Mai 2018 mit einem dreiköpfigen Team neue Büroräume im Düsseldorfer Medienhafen.

Verantwortlicher Partner für den Standort München wird Dr. Peter Ouart (61), Präsident der Deutschen Gesellschaft für Erbrechtskunde (DGE), der in Form einer Partnergesellschaft seine erbschaftrechtlichen Mandate in die Kanzlei mit einbringt. Ouart ist auch verantwortlich für das neue Büro in Freiburg, das sich derzeit im Aufbau befindet und mit dem S&P Söffing künftig die südwestliche Region für die Nachfolgeplanung abdecken will. Die langjährige Söffing-Partnerin Dr. Katharina Ernst (60) wird das Büro in Zürich leiten und zu erb- und familienrechtlichen Fragestellungen beraten. (Stephan Mittelhäuser)

  • Teilen