Artikel drucken
06.02.2018

Volkswagen Truck & Bus: Neuer Steuerchef kommt von MAN

Aufstieg innerhalb des Volkswagen-Konzerns: Seit Januar ist Dirk Pelzer (48) Steuerchef der Volkswagen Truck & Bus-Gruppe. Innerhalb der Holding, unter deren Dach die Nutzfahrzeugaktivitäten des VW-Konzerns gebündelt sind, wurde die Position neu geschaffen. Volkswagen Truck & Bus hält Beteiligungen unter anderem an MAN, Scania, Navistar und Sintruk.

Dirk Pelzer

Dirk Pelzer

Pelzer war zuvor Leiter der Konzernsteuerabteilung bei MAN, weiß also, was in der neuen Funktion auf ihn zukommt. In den kommenden Wochen wird er in München ein Team von rund fünf Leuten aufbauen, das eng mit den Steuerabteilungen der Landesgesellschaften der Lkw-Töchter zusammenarbeiten soll.

Neben der Sicherstellung der steuerlichen Governance der Gruppe wird die Begleitung der Kooperationen zwischen den einzelnen Lkw-Marken vor allem beim Thema Verrechnungspreise ein Schwerpunkt der Arbeit sein. Auch künftige M&A-Aktivitäten wird das Team betreuen.

Pelzer leitete seit 2011 die Konzernsteuerabteilung der MAN-Gruppe. Hier war er verantwortlich für ein Team von sechs Mitarbeitern sowie rund 20 externen Beratern der Steuerberatungsgesellschaft WTS, die MAN seit 2007 bei steuerlichen Themen betreut. Die Neubesetzung der Konzernsteuerleitung bei MAN soll bis spätestens Mitte des Jahres erfolgen.  

Vor seiner Tätigkeit bei MAN war Pelzer über 15 Jahre als Berater tätig, zunächst bei Arthur Andersen, später bei KPMG und PricewaterhouseCoopers (PwC), einige Jahre davon in den USA. In dieser Zeit beschäftigte er sich vor allem mit den Themen internationales Steuerrecht und M&A.

Im vergangenen Jahr setzte Volkswagen Truck & Bus mit den Marken MAN, Scania und Volkswagen Caminhões e Ônibus rund 205.000 Fahrzeuge ab. Produziert werden die Lkw und Busse an 25 Standorten in 17 Ländern. Die Gruppe beschäftigt weltweit rund 77.000 Mitarbeiter. (Stephan Mittelhäuser)

  • Teilen