Artikel drucken
04.04.2018

Mannheim: Wechsel an der Spitze der Treuhand Kurpfalz

Anfang März ist Managing Director Dr. Sven Helm (48) in die Geschäftsführung der Mannheimer Moore Stephens Treuhand Kurpfalz (MTSK) aufgerückt. Zugleich hat sich Pius Rohr (65) als langjähriger Gesellschafter-Geschäftsführer in den Ruhestand verabschiedet. Rohrs Sohn Matthias (37), seit 2014 in der Geschäftsführung, folgt nach dem Ausscheiden seines Vaters diesem als Partner nach.

Sven Helm

Sven Helm

Damit umfasst  die MTSK-Geschäftsführung vier Berufsträger: Neben Helm und Rohr sind dies Partner Dr. Matthias Ritzi und Stefan Hambsch (verantwortlich für die Wirtschaftsprüfung).

Helm hat sich auf internationales Steuerrecht, grenzüberschreitende Sachverhalte, Verrechnungspreise, deren Dokumentation und die Entsendung von Mitarbeitern ins In- und Ausland fokussiert: Mit seiner Berufung in die Geschäftsführung verleiht die Kanzlei diesen Themen künftig noch mehr Gewicht.

Der zum Partner ernannte Matthias Rohr war mehrere Jahre bei KPMG im Bereich Corporate Tax tätig, bevor er 2012 in die Mannheimer Kanzlei wechselte. Berufliche Schwerpunkte sind die steuerliche und betriebswirtschaftliche Beratung mittelständischer Mandanten.

Auch die Digitalisierung spielt in der Kanzlei eine Rolle: Seit Kurzem beschäftigt die 70-Mitarbeiter-Kanzlei einen Wirtschaftsinformatiker. (Rüdiger Frisch)