Artikel drucken
03.07.2018

Verrechnungspreise: Warth & Klein verstärkt sich mit Experten von Tax ID und EY

Es ist ein Paukenschlag für Warth & Klein Grant Thornton: Zum 1. Juli ist der im Markt anerkannte Verrechnungspreis-Spezialist Christoph Kromer in das Frankfurter Büro der WP- und Steuerberatungsgesellschaft als Partner eingestiegen. Zudem hat sich das Verrechnungspreis-Team auch am Düsseldorfer Standort verstärkt: Christoph Ludwig kam von Ernst & Young (EY) und ist ebenfalls als Partner hinzugestoßen. 

Christoph Kromer

Christoph Kromer

Kromer wird somit unter anderem das Team um Dr. Arwed Crüger ergänzen. Crüger ist erst im Oktober vergangenen Jahres zu Warth & Klein gestoßen, um den Bereich Verrechnungspreise auch in Frankfurt aufzubauen. Davor agierte das Team um den Partner Harald Müller aus Düsseldorf heraus. Zudem soll Kromer das Thema Tax Technology bei Warth & Klein vorantreiben, denn er ist auch für seine Verdienste um die Digitalisierung der Steuerberatung im Markt bekannt.

Kromer war von 2002 bis 2010 bei KPMG tätig und wechselte anschließend für knapp vier Jahre zur Anwaltskanzlei Luther. Anfang 2015 gründete er schließlich die Frankfurter Steuerberatungsboutique Tax ID, die sich vor allem auf die Themenbereiche Verrechnungspreise, Tax Compliance sowie Tax Technology spezialisiert hat.

Tax ID wird nun in Warth & Klein aufgehen, Kromer nimmt seine Mandanten mit in die neue Einheit. Zu diesen zählen unter anderem Accor Hotelerie Deutschland sowie das Softwareunternehmen Automic, die Kromer bei der Verteidigung von Verrechnunspreisen sowie bei Betriebsprüfungen berät. Erst seit Herbst 2017 war Tax ID Mitglied des Verrechnungspreis-Netzwerks Quantera Global. Mit dem Beitritt zu Warth & Klein ist die Mitgliedschaft jedoch erloschen.

Verstärkung auf mehreren Ebenen

Am Standort Düsseldorf kam zudem Christoph Ludwig hinzu. Er war zuletzt knapp zweieinhalb Jahre als Executive Director Teil des Verrechnungspreisteams bei EY. Davor war er in diesem Bereich mehr als neun Jahre lang für KPMG tätig.

Doch auch in anderen Beratungsfeldern hat sich WKGT verstärkt. So ist Marie Waldens als Senior Managerin ebenfalls zum Juli zur Private-Clients-Praxis um den Düsseldorfer Partner Jörg Eigelshoven gestoßen. Die Steuerberaterin und Rechtsanwältin war bislang für PricewaterhouseCoopers tätig. 

Und auch im Advisory-Bereich hat sich Warth & Klein verstärkt. Mit Christian Götz ist ein Partner für das Thema Governance Risk & Compliance in Frankfurt hinzugekommen. (Daniel Lehmann)

  • Teilen