Artikel drucken
31.08.2018

Fusionen in Österreich: BDO und Grant Thornton mit neuen Partnergesellschaften

Im Wiener Beratungsmarkt herrscht Bewegung: Grant Thornton fusioniert mit IBD Austria. Der bisherige Grant Thornton-Partner Jonasch & Platzer schließt sich derweil BDO an.

IBD Austria wird durch den Zusammenschluss alleiniges Grant Thornton-Mitglied in Österreich. Unter dem Namen Grant Thornton Austria sind dort 16 Partner und etwa 175 Mitarbeiter tätig. Im Geschäftsjahr 2016/17 erzielte Grant Thornton in Österreich einen Umsatz von rund 15 Millionen Euro. Bislang war Grant Thornton in Österreich als Grant Thornton Unitreu aktiv, die 2010 aus dem Zusammenschluss mit Unitreu entstand und zuletzt drei Gesellschaften vereinte.

Grant Thornton International ist mit mehr als 50.000 Mitarbeitern in rund 140 Ländern aktiv. Die strategische ­Neuausrichtung folge der internationalen Wachstumsstrategie von Grant Thornton und erweitere die Möglich­keiten in Mittel- und Osteuropa beträchtlich, teilte ein Unternehmenssprecher mit.

­BDO Austria nimmt derweil das ­bisherige Grant Thornton-Mitglied ­Jonasch & Platzer in ihr Netzwerk auf. Karl ­Newertal, Franz Schiessel, Ewald Kager, Jürgen Töglhofer, Alexandra Winkler-­Janovsky und Andrea Draskovits steigen dabei als Partner ein, Walter Platzer und Josef Töglhofer werden künftig als sogenannte Engagement-Partner, vergleichbar mit einer of Counsel-Position, Großmandate betreuen. Bis Ende des Jahres soll die Integration von Jonasch & Platzer in BDO vollzogen sein.
Die Beratungsgesellschaft zählt mit einem Konzernumsatz von 57,8 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2017 und mehr als 420 Mitarbeitern, davon 32 Partnern, österreichweit an den Standorten Wien, Linz, Eferding, Salzburg, Graz und ­Judenburg zu den größten Beratungsgesellschaften der Alpenrepublik.

Neben der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung baut die BDO Austria Gruppe damit insbesondere die Kompetenz im Risk Advisory sowie die regionale Präsenz in Oberösterreich und Niederösterreich nach der Expansion in der Steiermark deutlich aus. Jonasch & Platzer bringt 85 neue Mitarbeiter mit. (Catrin Behlau)

  • Teilen