Artikel drucken
28.01.2019

Düsseldorf: Zwei Steuerberater schließen sich SNP Schlawien an

Die Mittelstandskanzlei SNP Schlawien hat doppelten Zuwachs auf Partnerebene bekommen: Ingo Dorozala und Ralf Berres wechseln aus der Selbstständigkeit in den Düsseldorfer Standort der Full-Service-Einheit.

Ralf Berres

Ralf Berres

Ralf Berres (54) ist Diplom-Finanzwirt und leitet zukünftig den Bereich Tax Compliance. Er berät zum Körperschaftsteuerrecht und vertritt hauptsächlich mittelständische Mandanten. Seine Karriere begann er in der nordrhein-westfälischen Finanzverwaltung, wechselte dann in eine Wirtschaftsprüf- und Steuerberatungskanzlei und wurde später auch Partner in einer Steuerberatersozietät. Nach einer Zwischenstation als CFO bei einem Startup-Unternehmen im Bereich Life Science und Biotechnologie in Singapur war er als selbstständiger Steuerberater in Düsseldorf tätig. Berres bring Erfahrung in der Beratung zu Life Science und Biotechnologie mit, einer Branche, in der  SNP am Münchner Standort bereits besonders engagiert ist.

Ingo Dorozala berät Privatpersonen und Personen- und Kapitalgesellschaften im Steuerrecht schwerpunktmäßig zu Vermögensnachfolge und Verrechnungspreisdokumentation. Nach seinem betriebswirtschaftlichen Studium und seiner Promotion zur betriebswirtschaftlichen Steuerlehre in Rostock war er zunächst bei Arthur Andersen tätig. Später wechselte er in die Konzernsteuerabteilung von ThyssenKrupp und machte sich 2004 als Steuerberater selbstständig.

Ingo Dorozala

Ingo Dorozala

Bei SNP Schlawien wird der 52-Jährige vor allem zu Vermögens- und Unternehmensnachfolgen sowie zum Transfer-Pricing in der steuerlichen Betriebsprüfungen beraten. Mit Dorozala will SNP aber auch ihre betriebswirtschaftliche Beratung von Due-Diligence-Prozessen verstärken. Bislang wurden diese Themen hauptsächlich von Rechtsanwalt und Diplom-Finanzwirt Friedrich Kötter-Boisserée und dem Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Wilhelm Stoßberg übernommen.

Das Düsseldorfer Team von SNP Schlawien besteht aus 11 Berufsträgern und 13 weiteren Rechts- und Steuerfachwirten, Diplomkaufleuten und Rechtsanwaltsfachangestellten. Drei der Berufsträger sind Steuerberater, wobei unter den acht Anwälten auch Experten für Steuerrecht sind. (Esra Laubach)

 

  • Teilen