Artikel drucken
04.10.2019

Lange ausgeharrt: Letztes Dresdner PwC-Team schließt sich KPMG an

Offiziell existiert eine Dresdner Niederlassung von PwC bereits seit 2016 nicht mehr. Doch erst jetzt geht das letzte Dresdner Steuerteam auch offiziell von Bord: Die langjährige Partnerin Dr. Margitta Markert (60) wechselt zusammen mit einem zehnköpfigen Team ins örtliche KPMG-Büro – nach 28 Jahren Tätigkeit für PwC.

Margitta Markert

Margitta Markert

Markert hatte nach der Wende den Dresdner Standort von PwC aufgebaut und war zuletzt im Range eines Directors bei PwC beschäftigt – offiziell in Leipzig, tatsächlich in Dresden. In selber Position arbeitet sie nun seit Anfang Oktober bei KPMG in der sächsischen Landeshauptstadt. Hier ist sie im Corporate-Tax-Services-Team mit Schwerpunkt Mittelstandsgeschäft angesiedelt und knüpft damit an das Geschäft an, für das sie auch bei PwC stand.

Mit Markert sind zwei Berufsträger sowie acht weitere Mitarbeiter zu KPMG gegangen. Der Großteil der Mitarbeiter der früheren Dresdner PwC-Niederlassung war indes schon Mitte 2016 zu der Next-Ten-Gesellschaft Mazars gewechselt.

KPMG vertritt in Bezug auf ihre bundesweite Präsenz seit Jahren eine andere Strategie als PwC und weitere Big-Four-Wettbewerber: Während PwC in den vergangenen Jahren sukzessive kleinere Büros schloss, behielt KPMG diese bei und baut sie teilweise sogar noch aus. So ist KPMG bundesweit an 25 Standorten vertreten, PwC noch an 21, Ernst & Young an 20 und Deloitte kommt auf 15 Büros. (Jörn Poppelbaum)

  • Teilen