Artikel drucken
03.12.2019

Köln: Hauptzollamt bekommt neue Leiterin

Constanze Bonmann (45) ist neue Leiterin des Hauptzollamts Köln. Sie tritt die Nachfolge von Monika Lucht-Kirchner an, die diese Position fast sechs Jahre innehatte und in den Ruhestand geht. Als vordringliche Aufgaben für die Zukunft sieht Bonmann die Herausforderungen durch den Brexit, die Gewinnung von Zollnachwuchskräften und die Stärkung der Finanzkontrolle Schwarzarbeit.

Constanze Bonmann

Constanze Bonmann

Die Juristin Bonmann trat vor 15 Jahren bei der damaligen Oberfinanzdirektion Köln in die Zollverwaltung ein. Kurz darauf wechselte sie in die Zollabteilung des Bundesfinanzministeriums und war dort unter anderem in den Bereichen Vollstreckung, Innenrevision, Korruptionsprävention und Personal tätig. Seit Gründung der Generalzolldirektion in Bonn zu Jahresbeginn 2016 war sie dort im Personalbereich tätig, zuletzt als Referatsleiterin.

Das Hauptzollamt Köln nahm im vergangenen Jahr mit knapp 1.000 Beschäftigten fast 4,5 Milliarden Euro an Steuern und Zöllen ein und führte rund 6,8 Millionen Zollabfertigungen durch. Mehr als eine Tonne Betäubungsmittel, rund 1,3 Millionen unversteuerte Zigaretten sowie knapp 530 Kilogramm unversteuerter Shisha-Tabak wurden sichergestellt. Zudem überprüfte die Finanzkontrolle Schwarzarbeit knapp 1.400 Arbeitgeber und deckte eine Schadenssumme von mehr als 31 Millionen Euro auf.

Zum Bezirk des Hauptzollamts, das zu den größten Zoll-Verwaltungen in Deutschland zählt, gehören Bonn, Köln und Leverkusen sowie der Rhein-Erft-Kreis, Oberbergischer Kreis, Rheinisch-Bergischer Kreis sowie der Rhein-Sieg-Kreis. In Nordrhein-Westfalen werden fünf der insgesamt acht Hauptzollämter von Frauen geleitet. (Stephan Mittelhäuser)

  • Teilen