Artikel drucken
02.12.2019

Stuttgart: BHP und Menold Bezler fusionieren

Die Stuttgarter Einheit BHP – Prof. Dr. Binder Dr. Dr. Hillebrecht & Partner – wird mit Menold Bezler fusionieren. Diese wird ab Januar 2020 dann als Menold Bezler Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer Partnerschaft firmieren. Dafür wird die Kanzlei auch eine neue Managementstruktur bekommen.

Albrecht Bacher

Albrecht Bacher

Gesellschaftsrechtlich erweitert sich die Partnerriege unter dem Menold Bezler-Label signifikant: Zum einen stoßen die bisherigen sechs Partner von BHP dazu – das Management dort hatte bislang der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Albrecht Bacher inne. Außerdem wird BHP-Steuerberater und Geschäftsführer Nico Haldy neuer Gesellschafterpartner. Durch den Zusammenschluss entsteht im Stuttgarter Markt eine Sozietät mit rund 120 Beruftsträgern.

Für das kommende Jahr hat Menold gegenüber JUVE zudem eine Reform der Managementstrukturen angekündigt: Die Kanzlei, die aktuell von Lars Kuchenbecker und Dr. Frank Schäffler als Co-Managing-Partnern geführt wird, hatte parallel noch einen fünfköpfigen Vergütungsausschuss, dem eine tragende Rolle zukam. Zukünftig soll ein Partnerausschuss gewählt werden, aus dessen Reihe dann ein dreiköpfiges Managementteam gebildet wird. Für eine zweijährige Übergangszeit wird dieser Ausschuss sieben Sitze haben, wovon zwei für das Team von BHP reserviert sind. Nach der Integrationsphase ist eine Neuwahl und Verkleinerung auf fünf Partner vorgesehen.

Testfahrt gelungen

Um den gemeinsamen Beratungsansatz zu fördern, hatten die beiden Sozietäten seit Anfang 2019 kooperiert und Teams ausgetauscht. „Unsere Mandanten haben bereits in der Zeit der Kooperation das verbreiterte Beratungsangebot sehr gut angenommen und schätzen den interdisziplinären Ansatz,“ sagte Bacher. So nutzt der BHP-Mandant Häring, ein Innenausstatter aus Donaueschingen, beispielsweise nun auch die Rechtsberatung von Menold; gleiches gilt für die Familiengesellschafter der Dr. Vogg Invest und die Stuttgarter Agentur Follow Red. Auch hatten die Kanzlei-Teams gemeinsam Geschäftsbetriebe der insolventen HKR Seuffer Automotive-Gruppe an die Londoner Beteiligungsgesellschaft Blantyre sowie an ein deutsch-koreanisches Bieterkonsortium veräußert.

Menold wiederum hat zum Jahreswechsel drei neue Assoziierte Partner ernannt: Dr. Monika König (Commercial Litigation) und Dr. Valeska Pfarr (Vergaberecht), die als Partnerin in Teilzeit tätig sein wird, außerdem der Immobilienrechtler Steffen Bolai. Der Umwelt- und Planungsrechtler Alexander Häcker steigt zum Counsel auf. (Sonja Behrens)

 

  • Teilen