Artikel drucken
26.11.2020

Hamburg: Noch ein Steuerzugang für Beiten Burkhardt

Georg Tolksdorf

Georg Tolksdorf

Beiten Burkhardt baut das Steuerrecht an ihrem noch jungen Hamburger Standort weiter aus. Zum Jahreswechsel steigt Dr. Georg Tolksdorf (45) als Salary-Partner ein. Der Rechtsanwalt mit Schwerpunkt im Erb- und Stiftungsrecht und in der Vermögensnachfolgeplanung kommt von der Deutschen Bank. 

Tolksdorf war seit dem Jahr 2006 stellvertretender Leiter der Testamentsvollstreckungsabteilung der Deutschen Bank. Daneben leitete er als Prokurist die Stiftungsverwaltung des Geldhauses und war Geschäftsführer der Deutsche StiftungsTrust GmbH. Bei Beiten wird er ebenfalls die Stiftungsverwaltung leiten und vorrangig zu Erbrecht, Nachfolgeregelungen und Testamentsvollstreckungen beraten, dockt also an die Praxisgruppe Vermögen/Nachfolge/Stiftungen an. Deren Co-Leiter sind der Frankfurter Partner Dr. Gerrith Ponath und Dr. Guido Krüger, der als Partner zwischen den Standorten Düsseldorf und Hamburg wechselt.

Mit dem Zugang des Inhouse-Juristen hat sich Beiten zum zweiten Mal in kurzer Zeit einen Steuerexperten geangelt, um die steuerrechtliche Beratung am 2018 gegründeten Hamburger Standort auf breitere Füße zu stellen: Erst vor kurzem war bekannt geworden, dass Dr. Marion Frotscher mit ihrem Team von Warth & Klein Grant Thornton ins Hamburger Büro von Beiten wechselt – voraussichtlich ebenfalls Anfang kommenden Jahres. Die Steuerberaterin, Rechtsanwältin und Betriebswirtin steigt als Equity-Partnerin ein. Inklusive Tolksdorf sind zukünftig 21 Berufsträger am Hamburger Standort tätig. Darunter sind 6 Equity-Partner, die allerdings nicht alle ausschließlich in Hamburg arbeiten. (Annika Janßen)

 

  • Teilen