Artikel drucken
26.03.2021

Tax Technology: Warth & Klein gewinnt Beraterin von Thomson Reuters

Zum 1. April wird sich Sophia Weber (36) als Partnerin dem Düsseldorfer Büro von Warth & Klein Grant Thornton (WKGT) anschließen und dort Leiterin der neuen Service Line Tax Technology. Zuletzt war sie als Business Director bei Thomson Reuters tätig.

Sophia Weber

Sophia Weber

Weber ist Steuerberaterin und Diplom-Kauffrau und sammelte in ihrer beruflichen Laufbahn unter anderem bei Ernst & Young (EY) Erfahrungen im internationalen Steuerrecht und bei Verrechnungspreisen. Vor ihrem Einstieg bei Thomson Reuters im Jahr 2017 war sie zudem insgesamt vier Jahre lang bei Leica Microsystems tätig und auch dort im Bereich Verrechnungspreise angesiedelt.

Bei Thomson Reuters hatte Weber verschiedene Positionen inne und kümmerte sich zuletzt auch um das Thema Tax Technology. In der Vergangenheit hat sie bereits Digitalisierungs- und Transformationsprojekte mit Bezug zu Steuern, Accounting und Recht vermarktet und durchgeführt. Entsprechend wird auch ihr Tätigkeitsfeld bei WKGT aussehen: Bei der Next-Six-Gesellschaft soll sie vor allem die neue Service Line Tax Technology auf- und ausbauen und dabei eng mit den bereits bestehenden digitalen Einheiten zusammenarbeiten. Zudem wird sie strategische Projekte zur Digitalisierung der Steuerberatung verantworten und dabei auch selbst steuerberatend tätig sein.

„Der Aufbau des Bereiches Tax Technology ist ein wichtiger Baustein unserer Digitalisierungsstrategie. Nun verfügen wir über die Kapazitäten und das Know-how, um unsere Mandanten bei der Digitalisierung ihrer steuerlichen Prozesse optimal zu unterstützen und neue Aufträge in diesem Geschäftsfeld zu akquirieren“, sagte Paul Forst, Co-Steuerchef bei Warth & Klein. Tatsächlich geht die Beratungsgesellschaft das Thema damit relativ spät an – jedenfalls den Aufbau einer eigenen Service Line. Wettbewerber wie Rödl & Partner, Baker Tilly und Mazars haben ähnliche Teams schon länger institutionalisiert. 

Nichtsdestotrotz beschäftigt sich auch Warth & Klein schon lange intensiv mit den Themen Digitalisierung und Automatisierung, bislang aber vor allem Service-Line-übergreifend. So hatte die Gesellschaft etwa zum Oktober 2019 ein eigenes Vorstandsressort „Technology & Innovation“ geschaffen, das der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Dr. Frank Hülsberg leitet. Daneben gibt es unter anderem das „Digital Center“, das für die IT-Entwicklung aller Service Lines zuständig ist, sowie den Bereich „Digital Advisory“, der die Prozess- und Digitalberatung für die Mandanten verantwortet. (Daniel Lehmann)

  • Teilen