Artikel drucken
13.09.2021

Düsseldorf: KPMG baut Tax Technology mit Experten von Bayer aus

KPMG verstärkt ihre Tax-Technology-Expertise mit einem Inhouse-Zugang. Zum Oktober wechselt Heiko Höbbel aus der Steuerabteilung des Chemie- und Pharmakonzerns Bayer ins Düsseldorfer Büro der Big-Four-Gesellschaft. Der 47-Jährige steigt als Director ein. 

Heiko Höbbel

Heiko Höbbel

Als ausgebildeter Diplomkaufmann und -informatiker befasst Höbbel sich seit vielen Jahren mit der digitalen Weiterentwicklung von Steuerfunktionen. Für Bayer war er 17 Jahre lang tätig und leitete dort zuletzt den Bereich Tax Technology. In dieser Funktion war er unter anderem für globale Projekte zur Weiterentwicklung und Digitalisierung der weltweiten Steuerfunktion verantwortlich. Zu seinen Schwerpunkten zählten Systemeinführungen, Anwendungs-Design, IT-getriebene Tax-Compliance sowie Prozess- und Datenstrategien.

Vor seiner Zeit bei Bayer war Höbbel bereits als Berater aktiv, unter anderem bei Ernst & Young. Bei KPMG wird er als Tax Transformation Director in der Service Line Tax Transformation andocken. In dieser steht die Verbesserung von Qualität und Effizienz in der Steuerabteilung im Fokus, wichtige Säulen sind dabei unter anderem die Themen Tax Compliance Management Systeme (TCMS) und die Digitalisierung der Steuerfunktion.

Höbbel befasst sich bei seinem neuen Arbeitgeber mit den technologischen Aspekten von Digitalisierungs- und Transformationsprojekten. Insbesondere soll er die Implementierung der von KPMG entwickelten globalen Plattformlösung Digital Gateway verantworten. Digital Gateway dient als technisches Bindeglied und als Kollaborationsplattform zwischen einem Mandanten und KPMG, etwa bei Outsourcing-Projekten.

Die bekanntesten KPMG-Partner im Bereich Tax Transformation, mit denen Höbbel von nun an eng zusammenarbeiten wird, sind Christian Stender als Head of Tax Innovation & Technology sowie der auf TCMS spezialisierte Stephan Ludwig (Head of Tax Transformation).

Die technologiefokussierte Steuerberatung nimmt bei KPMG schon seit langer Zeit viel Raum ein. Eine Strategie, mit der die Big-Four-Gesellschaft grundsätzlich offene Türen einrennt, denn die Digitalisierung der Steuerfunktion beschäftigt Unternehmen flächendeckend. KPMG hat ihr Team für die organisatorische und technologische Neuaufstellung von Steuerabteilungen in den vergangenen Jahren umgekrempelt und die Beratung auf breitere Füße gestellt. Im Jahr 2017 hatte der Düsseldorfer Partner Stender zunächst die Leitung der Service Line Tax Transformation übernommen, um die Neuausrichtung voranzutreiben, Ludwig wechselte im Herbst 2018 von Ernst & Young.

Im April musste das Tax-Transformation-Team indes den Weggang von Ellen Birkemeyer zu Allen & Overy verkraften. Die Steuerberaterin und Rechtsanwältin war seit 2015 Partnerin bei KPMG und hat sich vor allem für das Aufsetzen und Implementieren von TCMS einen Namen bei einer Vielzahl von Dax-Konzernen und Großunternehmen gemacht. (Annika Janßen)

Wir haben die Nachricht am 14.09.2021 geändert.

  • Teilen