4
Juve Top 25

DEUTSCHE BÖRSE

Die Steuerabteilung des größten Wertpapier-Börsenbetreibers Deutschlands gehört zu den eher unbekannteren unter den Top-Arbeitgebern, aber zugleich zu den beliebtesten – und zwar sowohl bei den Umfrageteilnehmern, die die Steuerabteilung der Deutschen Börse kennen als auch bei den eigenen Mitarbeitern.

Das zahlt sich aus: Die Fluktuation im Team ist niedrig, ebenso die Wechselabsichten bei den Steuer­experten. Dennoch ist das Geschehen in der Abteilung alles andere als statisch. Wegen des anhaltenden M&A-Expansionskurses des Konzerns wächst auch die Steuerabteilung stetig. Zudem nimmt der Bedarf bei IT- und prozessaffinen Steuer­experten spürbar zu, denn das Stichwort ‚Operational Taxes‘ steht bei Steuerchef Christian Altvater ganz oben auf der Liste. Insbesondere in compliancenahen Feldern wie Umsatzsteuer und Verrechnungspreisen zeigt sich dies.

Wer neu zur Steuerabteilung der Deutschen Börse stößt, dürfte mehrheitlich auf zufriedene Kolleginnen – die hier in der Mehrheit sind – und Kollegen treffen. Bei wichtigen Themen wie Gehalt, Betriebsklima und Arbeitsinhalten sind die Mitarbeiter überdurchschnittlich zufrieden. Beim Faktor ‚Internationalität der ­Arbeit‘ erreicht die Abteilung fast den möglichen Höchstwert, was sicherlich dem grenzüberschreitenden Kapitalmarktumfeld sowie der Tatsache geschuldet ist, dass das Unternehmen über 60 Standorte auf fast allen Kontinenten verfügt. Einziger Wermutstropfen sind die Karrierechancen. Hier sind die Steuerexperten über­wiegend skeptisch, ein Umfrageteilnehmer fordert: „Aufstiegsmöglichkeiten ­vereinfachen.“ Einerseits ist die Kritik an den Möglichkeiten des beruflichen ­Fortkommens aufgrund der typischerweise wenigen Hierarchiestufen in Unternehmen weiterverbreitet als in Beratungshäusern. Andererseits überrascht sie bei der Deutschen ­Börse schon. Denn die Steuerabteilung weist vier Hierarchieebenen auf – und damit mehr als man angesichts der Größe erwarten würde.

Auf einen Blick*

Aufstellung
  • Branche: Finanzdienstleistungen
  • Umsatz: 3,2 Mrd. Euro
  • Unternehmenszentrale in: Frankfurt
Personalkennzahlen
  • Mitarbeiter Steuerfunktion insgesamt: 30
  • Leiter Steuerabteilung: Dr. Christian Altvater
    Mitarbeiter auf Führungsebene unter Leiter: 2
  • Frauenanteil in Steuerfunktion gesamt: 58%
  • Einstellungen Steuerexperten 2021 insgesamt: 3
    davon Steuerberater: 2
    davon Steuerberateranwärter: 1
  • Anzahl Praktikanten 2021: 0
  • Anzahl Werkstudenten 2021: 2

*Die Informationen beziehen sich nur auf die zentrale Steuerfunktion, die v.a. für die Deutsche Börse AG, Eurex und Clearstream zuständig ist. Daneben bestehen Unternehmensbeteiligungen mit eigenen Steuerfunktionen, etwa bei der Energiebörse EEX AG.

Lob und Kritik

  • „Höfliche und hilfsbereite Kommunikation über die Abteilungsgrenzen hinweg.“ (eigener Mitarbeiter)
  • „Regelmäßige Teilnahme an Konferenzen und Weiterbildungen möglich.“ (eigener Mitarbeiter)

Gehalt im ersten Berufsjahr

Angaben zur Vergütung sind nicht bestätigt, sondern ergeben sich aus der JUVE-Steuerexperten-Umfrage
Position Monatlich (in Euro)
Berufseinsteiger k.A.
Examinierte Steuerberater Minimum: ca. 80.000/Maximum: ca. 120.000
Bonus für Steuerberater k.A.

Ausbildung und Aufstieg

Aus- und Weiterbildung (Auswahl)
  • Breite Palette an Soft-Skills-Trainings in der Inhouse-­Akademie, etwa Sprachkurse, Präsentationstechniken oder Veranstaltungen über Börsenusancen
  • Eigenständige Entscheidungsmöglichkeit für Besuch externer steuerlicher Fachveranstaltungen
Karriereförderung (Auswahl)
  • Förderung des Steuerberaterexamens in Höhe von 6.000 Euro sowie bezahlte Freistellung und Ansparen von Urlaub von jeweils 60 Tagen

Beruf, Freizeit und Familie

Regel Überstunden
  • Durch Freizeitausgleich
Homeoffice
  • Nach Absprache möglich

 

Berufseinstieg

Praktikum in der Steuerabteilung

Dauer (Anzahl der Wochen) Vergütung (Euro pro Woche)
Minimum: 4 Minimum: k.A.
Maximum: 6 Maximum: k.A.

Werkstudenten in der Steuerabteilung

Dauer (Stunden pro Woche) Vergütung (Euro pro Stunde)
Minimum: 10 Minimum: 12
Maximum: 15 Maximum: 14

Die Recherche der Kennzahlen zu Umsätzen und Personal stützt sich auf offizielle Mitteilungen oder JUVE bereit gestellte Informationen, Auswertung von Geschäftsberichten, Jahresabschlüssen und Marktanalysen. JUVE macht keine Angaben dazu, welche Gesellschaften in welcher Form Informationen offiziell oder inoffiziell bereitgestellt haben.