18
Juve Top 25

MAZARS

Deutliches Wachstum in der Steuerabteilung verzeichnete Mazars durch einige erfahrene Neuzugänge, beispielsweise im Kölner Büro. Damit finden sich dort nun gleich mehrere neue Steuerpartner, die die Ausbildung des Nachwuchses vor Ort organisieren und steuern können.

Im Berliner und Hamburger Büro verstärkte Mazars die Steuerteams bei den wichtigen Zukunftsthemen Tax Compliance sowie Tax Technology und Digital Tax Transformation – ein wichtiges Signal für Berufsanfänger mit IT- und Prozessaffinität. Die Verstärkungen sind zugleich ein wichtiger Schritt, um den Bekanntheitsgrad der Beratungsgesellschaft in der Steuerberatung in Deutschland weiter zu steigern. Denn offenbar ist vielen jungen Steueranwärtern Mazars noch kein Begriff. So bemerkt ein Umfrageteilnehmer, dass die Gesellschaft vor allem aus diesem Grund Probleme hat, ausreichend gute Leute zu bekommen.

Gute Noten in der Umfrage erhält Mazars insbesondere beim Aspekt Vereinbarkeit von Karriere und Familie. Ein Teilnehmer hebt die Einrichtung eines Lebensarbeitszeitkontos, ein anderer die Möglichkeit eines Sabbaticals hervor. Auch das Betriebsklima sowie die IT- und Soft-Skills-Schulungen ernten erneut positives Feedback. Einen besonderen Fokus legt Mazars seit Kurzem auf das Thema Diversität. Zum September hat die Gesellschaft eine Steuerberaterin mit dem Partner-Case Diversity ernannt, die das Thema unternehmensweit verantwortet. Dazu gehört auch die Frage, wie in Zukunft mehr Frauen in Führungspositionen kommen. Denn während der Frauenanteil in der Steuerberatung einen durchaus respektablen Wert von knapp 61 Prozent aufweist, ist mit rund 19 Prozent auf Partnerebene noch Luft nach oben.

Auf einen Blick*

Aufstellung
  • Umsatz gesamt: 182 Mio. Euro
  • Umsatz Steuerberatung: 82 Mio. Euro
  • Standorte: Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Greifswald, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Potsdam, Stuttgart
  • Internationale Einbindung: Mazars Group in rund 90 Ländern weltweit, Praxity in mehr als 100 Ländern weltweit
Personalkennzahlen
  • Mitarbeiter Steuerberatung insgesamt: 674
    davon Partner: 47
    davon weitere Berufsträger: 309
  • Frauenanteil in Steuerberatung gesamt: 60,6%
  • Einstellungen Steuerexperten 2021 insgesamt: 85
    davon Steuerberater: 7
    davon Steuerberateranwärter: 78
  • Anzahl Praktikanten 2021: 37
  • Anzahl Werkstudenten 2021: 31

*Sämtliche Informationen beziehen sich nur auf die Gesellschaft in Deutschland.

Lob und Kritik

  • „Die Grundlagenschulungen für den Steuerbereich sind sehr gut.“ (eigener Mitarbeiter)
  • „Konkretes Weiterbildungsprogramm fehlt; optionale Module führen im Zweifel dazu, dass zu wenige davon genutzt werden.“ (eigener Mitarbeiter)
  • „Sehr sympathischer Wettbewerber.“ (Mitarbeiter einer anderen Gesellschaft)

Gehalt im ersten Berufsjahr

Angaben zur Vergütung sind nicht bestätigt, sondern ergeben sich aus der JUVE-Steuerexperten-Umfrage.
Position Monatlich (in Euro)
Berufseinsteiger Minimum: ca. 45.000/Maximum: k.A.
Examinierte Steuerberater Minimum: ca. 55.000/Maximum: ca. 65.000
Zusätzlicher Bonus für Steuerberater k.A.

Ausbildung und Aufstieg

Aus- und Weiterbildung (Auswahl)
  • Weiterentwicklung durch internes Schulungssystem
  • Diverse externe Fortbildungsangebote
  • Online-Studienprogramm in Zusammenarbeit mit dem King’s College London zur Erlangung eines auf internationales Steuerrecht spezialisierten LL.M.
Karriereförderung (Auswahl)
  • Finanzielle Unterstützung und Freistellung zur Förderung des Steuerberaterexamens
  • ,Woman Development Day‘

Beruf, Freizeit und Familie

Regel Überstunden
  • Nicht gesondert, sie sind vertraglich bereits mit inbegriffen
  • Durch Extrabezahlung
  • Durch Freizeitausgleich
Homeoffice
  • Nach Absprache möglich

Berufseinstieg

Praktikum in der Steuerabteilung

Dauer (Anzahl Wochen) Vergütung (Euro pro Woche)
Minimum: 12 Minimum: k.A.
Maximum: 24 Maximum: k.A.

Werkstudenten in der Steuerabteilung

Dauer (Stunden pro Woche) Vergütung (Euro pro Stunde)
Minimum: 5 Minimum: k.A.
Maximum: 20 Maximum: k.A.

Die Recherche der Kennzahlen zu Umsätzen und Personal stützt sich auf offizielle Mitteilungen oder JUVE bereit gestellte Informationen, Auswertung von Geschäftsberichten, Jahresabschlüssen und Marktanalysen. JUVE macht keine Angaben dazu, welche Gesellschaften in welcher Form Informationen offiziell oder inoffiziell bereitgestellt haben.