Onboarding-Programme

Zauberschule für Steuerexperten

Seit Jahren ziehen sich die Universitäten aus der betriebswirtschaftlichen Steuerlehre zurück. Nicht nur deshalb reichen die steuerlichen Vorkenntnisse vieler Absolventen nicht mehr aus. Daher haben viele große Beratungsgesellschaften eigene Ausbildungsprogramme ins Leben gerufen. Was bringen sie?

Teilen Sie unseren Beitrag
Sven Westphälinger

Viele Beratungsgesellschaften bauten das auf, was Universitäten nicht mehr boten: eine grundständige steuerliche Ausbildung. Berufsstarter mit Uniabschluss werden hier heute in eigenen Bildungsprogrammen getrimmt und geschult. Doch was kann man als Berufseinsteiger von diesen Initiativen erwarten? „Die universitäre Ausbildung der Absolventen in materiell-steuerrechtlicher Hinsicht ist in den letzten Jahren wahrgenommen eher rückläufig. Das liegt nach unseren Erfahrungen zum Teil an anderen Schwerpunkten, die an den Universitäten gesetzt werden“, konstatiert der Düsseldorfer KPMG-Partner Sven Westphälinger.

Er hat die fachliche Federführung für ein neues Großprogramm der Big-Four-Gesellschaft, nämlich „einen Teil der materiellsteuerrechtlichen Grundlagenausbildung in ein strukturiertes Onboarding von Neueinsteigerinnen und Neueinsteigern zu integrieren“. Zielgruppe des Programms sind die vielen Universitätsabsolventen, die KPMG in Deutschland jedes Jahr an Bord holt. Rund 300 davon sollen in Zukunft jährlich das Programm durchlaufen. Zehn bis zwölf Durchläufe sind pro Jahr à 25 bis 30 Teilnehmer geplant. Skripte, E-Learnings und Life-Moderation sollen sich in einem hybriden System abwechseln.

Solveig Wickinger

Auch die Verfolger der Big Four sehen Handlungsbedarf: „Wir haben bereits ab 2015 festgestellt, dass man bei Bachelorabsolventen steuerliches Wissen nicht mehr voraussetzen kann, sondern noch einmal fördern muss“, sagt die Partnerin und Mitglied der Geschäftsbereichsleitung Steuern von Grant Thornton, Solveig Wickinger. Deswegen habe man schon vor Jahren ein entsprechendes Ausbildungsprogramm aufgesetzt. Das Tiefenwissen der Steuertheorie sei etwas, was so von Absolventen häufig noch gar nicht mitgebracht und deshalb gefördert werde.

Den vollständigen Artikel sowie eine detaillierte Aufstellung der Onboarding-Programm der großen Steuerberatungsgesellschaften finden Sie in unserer aktuellen Ausgabe JUVE Karriere Steuern.

Artikel teilen