11
Juve Top 25

BAKER TILLY

Kaum Veränderung im Ranking bei Baker Tilly: die Next-Seven-Gesellschaft konnte sich im Vergleich zum Vorjahr um einen Platz verbessern und bleibt damit stabiler Player im vorderen Mittelfeld der 25 Top-Arbeitgeber Steuern.

Die Zufriedenheitswerte sanken allerdings leicht von 3,14 im vergangenen Jahr auf 3,09. Dabei steht Baker Tilly vor Herausforderungen als Arbeitgeber. Ähnlich wie bei anderen in den letzten Jahren stark gewachsenen Beratungsgesellschaften im Big-Four-Verfolgerfeld stellt sich für die Beschäftigten die Frage: Noch Mittelstand oder schon Big-Four-Lookalike?

Der Spagat zwischen generalistischer Mittelstandsberaterin und hoch spezialisiertem Konzern-Consigliere glückt der Next-Seven-Gesellschaft jedenfalls – auch in Sachen Karriere. So bietet Baker Tilly moderne Gestaltungskonzepte von Arbeitsort und -zeit wie sonst nur die Big Four: in Sachen Homeoffice gibt es kaum noch Vorgaben, sondern maximale Flexibilität. Auch bei der Frage nach Teilzeit stehen alle Optionen offen. Gleichzeitig können sich Mitarbeitende aber noch in verschiedene steuerliche Themenbereiche vortasten: Wie bei Mittelstandsberatern üblich gibt es keinen Zwang zur Spezialisierung von Anfang an. Dennoch gibt es auch Schattenseiten in der sonst gelungenen Synthese: gerade einmal 15 Prozent der Partner bei Baker Tilly sind Frauen. Ein schlechter Wert sowohl im Vergleich zu den Big Four als auch im Verhältnis zu anderen Next-Seven-Gesellschaften. Allerdings stehen auf Direktoren bzw. Non-Equity-Partner-Ebene schon 52 Prozent Frauen bereit, dies in den nächsten Jahren zu ändern.

Auf einen Blick*

Aufstellung
  • Umsatz gesamt: 172,2 Mio. Euro
  • Umsatz Steuerberatung: 78,2 Mio. Euro
  • Standorte: Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, München, Nürnberg, Schwerin, Stuttgart
  • Internationale Einbindung: Baker Tilly International in 148 Ländern weltweit
Personalkennzahlen
  • Mitarbeitende Steuerberatung gesamt: 340
    davon Partner: 40
    davon weitere Berufsträger: 187
  • Frauenanteil in Steuerberatung gesamt: 54%
  • Einstellungen Steuerexperten 2022 gesamt: 22
    davon Steuerberater: 13
    davon Steuerberateranwärter: 8
  • Anzahl Praktikanten 2022: 22
  • Anzahl Werkstudenten 2022: 15

* Sämtliche Informationen beziehen sich nur auf die Gesellschaft in Deutschland.

Lob und Kritik

  • Keine Vision und Führung; sehr heterogene Gehaltsstruktur und Gewinnverteilung (extern)
  • Das Management sollte versuchen, nicht der Abklatsch einer Big Four zu werden. (intern)
  • Die gemeinsame Arbeitskultur ist hier wirklich klasse! (intern)

Gehalt im ersten Berufsjahr

Baker Tilly hat sich nur zu den Einstiegsgehältern von Berufsanfängern geäußert.
Position Monatlich (in Euro)
Berufseinsteiger Minimum: 45.000/Maximum: 55.000
Examinierte Steuerberater Minimum: 57.000 (nicht bestätigt)/Maximum: 66.000 (nicht bestätigt)
Zusätzlicher Bonus für Steuerberater Minimum: k.A./Maximum: k.A.

Ausbildung und Aufstieg

Aus- und Weiterbildung (Auswahl)
  • Baker Tilly-Counsellor-Programm (Mentorenprogramm)
  • Fachliche Ausbildung in der Baker Tilly Academy durch mehrere Basismodule
Karriereförderung (Auswahl)
  • Finanzielle Förderung des Steuerberaterexamens in Höhe von 5.000 Euro
  • Bezahlte Freistellung für das Steuerberaterexamen für 30 Tage
  • Fachliche Förderung durch die Baker Tilly Academy

Beruf, Freizeit und Familie

Regel Überstunden
  • durch Freizeitausgleich
Homeoffice
  • nach Absprache möglich
Unterstützung junger Eltern
  • durch die Vermittlung von Kitaplätzen
  • durch Notfallkinderbetreuung

Berufseinstieg

Praktikum in der Steuerabteilung

Dauer (Anzahl Wochen) Vergütung (Euro pro Woche)
Minimum: 8 Minimum: 1500
Maximum: 26 Maximum: 2100

Werkstudenten in der Steuerabteilung

Dauer (Stunden pro Woche) Vergütung (Euro pro Stunde)
Minimum: k.A. Minimum: 12
Maximum: 40 Maximum: 18

Die Recherche der Kennzahlen zu Umsätzen und Personal stützt sich auf offizielle Mitteilungen oder JUVE bereit gestellte Informationen, Auswertung von Geschäftsberichten, Jahresabschlüssen und Marktanalysen. JUVE macht keine Angaben dazu, welche Gesellschaften in welcher Form Informationen offiziell oder inoffiziell bereitgestellt haben.