21
Juve Top 25

PRICEWATERHOUSECOOPERS

Gleich um sechs Plätze abgestürzt im Vergleich zum Vorjahr ist die Big-Four-Gesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) im Top-Arbeitgeber-Ranking. Statt auf Platz 15 im Mittelfeld mitzuspielen, sind nun die Abstiegsränge in Sicht.

Der Grund: Während sich andere in den Zufriedenheitswerten steigern konnten, hat PwC nachgelassen. Der Wert fiel von 3,06 im Vorjahr auf 2,81 in diesem Jahr. Das soll sich ändern, und daher hat die Beratungsgesellschaft in diesem Jahr einiges vorzuweisen: die Frauenquote unter den Partnern beträgt nun immerhin 25 Prozent; ein neues fachliches Onboarding-Programm wurde aufgelegt; vor allem wurde aber erstmals in einem Teilbereich ein Rotationsprogramm für die bestehende Belegschaft eingeführt.

Ein zentraler Kritikpunkt über die Jahre an allen Big Four als Arbeitgebern für Absolventen war der Ruf, in den verschiedenen Sub Service Lines eingesperrt zu sein: Wer einmal bei einem bestimmten Fachbereich angeheuert habe, käme nie wieder heraus. Diese Kritik kontert nun nach JUVE Steuermarkt-Recherchen die Financial-Services-Tax-Sparte von PwC in einem Pilotprojekt: Zwischen Insurance, Banking, Private Equity sowie Asset & Wealth kann und darf mit dem offiziellen Segen der Führungsebene und der Partner rotiert und gewechselt werden. Genau ein solches generelles Empowerment des Wechsels von Partnerebene fehlt in anderen Gesellschaften häufig. Dennoch fördert PwC keine Rundum-sorglos-Kultur, sondern setzt auf Hilfe zur Selbsthilfe: Wer wechseln will, muss sich auch selbst engagieren und sich ‚sein‘ Thema suchen. PwC erhofft sich dadurch ein Sinken der Fluktuation.

Auf einen Blick*

Aufstellung
  • Umsatz gesamt: 2,39 Mrd. Euro
  • Umsatz Steuerberatung: 491 Mio. Euro
  • Standorte: Berlin, Bielefeld, Bremen, Düsseldorf, Erfurt, Essen, Duisburg, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Kassel, Kiel, Köln, Leipzig, Mannheim,
    München, Nürnberg, Osnabrück, Saarbrücken, Schwerin, Stuttgart
  • Internationale Einbindung: PwC in 158 Ländern weltweit
Personalkennzahlen
  • Mitarbeitende Steuerberatung gesamt: 3121
    davon Partner: 156
    davon weitere Berufsträger: 1629
  • Frauenanteil in Steuerberatung gesamt: 54%
  • Einstellungen Steuerexperten 2022 gesamt: k.A.
    davon Steuerberater: 30
    davon Steuerberateranwärter: k.A.
  • Anzahl Praktikanten 2022: 350
  • Anzahl Werkstudenten 2022: 292

* Sämtliche Informationen beziehen sich nur auf die Gesellschaft in Deutschland.

Lob und Kritik

  • Divergenz von Außendarstellung und interner Umsetzung (intern)
  • Der Wandel im Tax-Bereich ist auch bei PwC angekommen. (intern)
  • Schlechtes Gehalt, schlechter Teamspirit (extern)

Gehalt im ersten Berufsjahr

PwC will sich offiziell nicht zu den Gehältern äußern.
Position Monatlich (in Euro)
Berufseinsteiger Minimum: 45.000 (nicht bestätigt)/Maximum: 52.000 (nicht bestätigt)
Examinierte Steuerberater Minimum: 65.000 (nicht bestätigt)/Maximum:72.000 (nicht bestätigt)
Zusätzlicher Bonus für Steuerberater Minimum: k.A./Maximum: k.A.

Ausbildung und Aufstieg

Aus- und Weiterbildung (Auswahl)

Verschiedene fachliche Förderungs- und Ausbildungsprogramme:

  • Mannheim Master of Accounting & Taxation Trainee-Programm ‚Taxation 360‘ mit verschiedenen Wahlstationen
  • Fachliches Onboarding-Programm ‚Track2Tax‘
  • Training on the Job
Karriereförderung (Auswahl)
  • Finanzielle Förderungen des Steuerberaterexamens in Höhe von 13.000 Euro
  • Spezielle Karriereförderungsprogramme für Frauen wie z.B. Women Leadership Workshops

Beruf, Freizeit und Familie

Regel Überstunden
  • durch Freizeitausgleich
Homeoffice
  • immer möglich
Unterstützung junger Eltern
  • durch einen Betriebskindergarten
  • durch Notfallkinderbetreuung

Berufseinstieg

Praktikum in der Steuerabteilung

Dauer (Anzahl Wochen) Vergütung (Euro pro Woche)
Minimum: 8 Minimum: 1.725
Maximum: k.A. Maximum: 2.225

Werkstudenten in der Steuerabteilung

Dauer (Stunden pro Woche) Vergütung (Euro pro Stunde)
Minimum: 0 Minimum: 14
Maximum: 40 Maximum: 16

Die Recherche der Kennzahlen zu Umsätzen und Personal stützt sich auf offizielle Mitteilungen oder JUVE bereit gestellte Informationen, Auswertung von Geschäftsberichten, Jahresabschlüssen und Marktanalysen. JUVE macht keine Angaben dazu, welche Gesellschaften in welcher Form Informationen offiziell oder inoffiziell bereitgestellt haben.