Corporate Tax

Steuerpartner von Fieldfisher wechselt zu Noerr

Zum Februar beginnt Andre Happel (43) als Partner im Frankfurter Büro von Noerr. Der Rechtsanwalt und Steuerberater kommt von Fieldfisher.

Teilen Sie unseren Beitrag
Andre Happel

Happel begann seine berufliche Laufbahn 2010 bei Freshfields Bruckhaus Deringer, zuletzt war er dort Counsel. Anfang 2020 verließ er die Magic-Circle-Kanzlei und heuerte als erster Steuerpartner hierzulande bei Fieldfisher an. Von Frankfurt aus sollte er eine Steuerpraxis für die Kanzlei auf- und ausbauen, die vor allem für die rechtliche Beratung im Finanz- sowie im Technologiesektor bekannt ist.

Happel ist vor allem auf steuerliche M&A-Transaktionen und Restrukturierungen sowie auf Fragen des nationalen und internationalen Unternehmensteuerrechts spezialisiert. Entsprechend unterstützte er die Corporate-Kollegen zuletzt bei Deals und Strukturierungsthemen.

Bei Noerr wird er in Frankfurt auf den vor allem in der Fondsstrukturierung und im Investmentsteuerrecht tätigen Dr. Martin Haisch treffen. Happel wird sich jedoch – ähnlich wie bei Fieldfisher – auf konzernsteuerrechtliche Beratung, Transaktionen sowie Investigations- und Compliance-Themen fokussieren.

Die Steuerpraxis von Noerr ist breit aufgestellt und in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Zu den bereits genannten Disziplinen zählt sie auch das Steuerstrafrecht und die Beratung rund um Zollthemen sowie Private Clients zu ihren Tätigkeitsfeldern. Inklusive der im Corporate-Financial-Services-Bereich tätigen Beraterinnen und Berater umfasst die Praxisgruppe mit dem Zugang von Happel ab Februar 16 Partner, 5 Assoziierte Partner sowie 23 weitere Berufsträger. 

Fieldfisher teilte gegenüber JUVE Steuermarkt mit, dass sie die Position kurzfristig nachbesetzen wolle. 

 

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Mandate Hört, hört

Sennheiser-Sparte geht mit Fieldfisher und KPMG an Sonova

Branche Abgänge

Freshfields-Steuerrechtspraxis verliert Berater an KPMG und Fieldfisher