Würfel gefallen

Neuer EY-Steuer-Chef nimmt Arbeit auf

Nach Informationen von JUVE Steuermarkt wird der Münchner Partner Alexander Reiter neuer Steuerchef von Ernst & Young in Deutschland. Er folgt damit auf den Hannoveraner Partner Dr. Henrik Ahlers, der vor einigen Wochen die Funktion des Country Managers übernommen hat.

Teilen Sie unseren Beitrag
Alexander Reiter
Alexander Reiter

Tatsächlich wird Reiter zum 1. Mai, also morgen, die Funktion des Managing Partner Tax & Legal Germany übernehmen. Offiziell wird es diesen Posten allerdings erst zu Beginn des neuen Geschäftsjahres zum Juli geben. Denn EY sortiert und organisiert sich in Europa neu. Ahlers war als Steuerchef bislang für die Region GSA zuständig – neben Deutschland trug er entsprechend auch den Hut für die Schweiz sowie Österreich.

Die Region GSA wird mit dem neuen Geschäftsjahr in ihrer jetzigen Form komplett abgeschafft. Neu installiert wird dafür die Region Europe West, die neben der bisherigen GSA-Region und den Benelux-Staaten unter anderem auch Frankreich, Spanien und Portugal umfassen soll. Die Leitung für Tax & Legal wird dem Vernehmen nach eine spanische Partnerin übernehmen. Reiter wird zudem – wie Ahlers – in die Deutschland-Geschäftsführung von EY einsteigen.

Henrik Ahlers
Henrik Ahlers

Reiter ist seit fast 19 Jahren bei EY tätig, seit 2008 als Partner. Er wird zunächst in Personalunion Managing Partner Private Equity Tax für die EMEIA-Region bleiben. Diese Funktion hat Reiter seit 2016 inne. In der Branche gilt der Transaktionssteuerexperte als gut vernetzt und galt inoffiziell als natürlicher Nachfolger der Private-Equity-Koryphäe Michael Kunz, der die Big-Four-Gesellschaft im Oktober 2020 verlassen hat.

Ahlers hatte Ende Februar zusammen mit dem Prüfer Jean-Yves Jégourel (59) – derzeit Global Assurance Vice Chair, Professional Practice – als Doppelspitze die Geschäftsführung von EY Deutschland von Hubert Barth übernommen. Das Prüfungs- und Beratungshaus hatte damit auch Konsequenzen aus der umstrittenen Rolle gezogen, die EY als Prüferin von Wirecard spielte.

 

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema