Automotive

UL Solutions kauft mit Deloitte Kugler Maag

Der Zertifizierungsanbieter UL Solutions hat im Oktober das Beratungsunternehmen Kugler Maag Cie gekauft. Durch die Übernahme erweitert die US-Gesellschaft ihr Portfolio im Automotive-Bereich. 

Teilen Sie unseren Beitrag
Nevin Borucu

Kugler Maag mit Sitz in Kornwestheim bei Stuttgart wurde 2004 von Hans-Jürgen Kugler und Bonifaz Maag gegründet. Das Unternehmen berät Automobilhersteller im Bereich der Elektromobilität und Prozessoptimierung. Die Käuferin UL Solutions gehört zu UL Enterprise mit Hauptsitz in Northbrook (Illinois). Sie ist ein weltweit tätiger Sicherheitsdienstleister und bietet Tests, Untersuchungen und Zertifizierungen für diverse Branchen an: Automobilindustrie, Bauwesen, Chemikalien bis hin zu Technologie. 2020 setzte das Mutterunternehmen UL Enterprise über 2,5 Milliarden US-Dollar um.

UL Solutions hat Kugler Maag Cie Ende Oktober übernommen. Das Management des Beratungsunternehmens bleibt unverändert. Über das Volumen der Transaktion ist nichts bekannt. 

Berater UL Solutions
Deloitte (München): Nevin Borucu (Federführung; Tax Due Diligence), Lena Seiß (Steuern)
CMS Hasche Sigle (Stuttgart): Dr. Claus-Peter Fabian, Dr. Andreas Lohbeck; Associate: Julia Fünfgeld (alle Corporate/M&A)

Detlef Vocke

Berater Gesellschafter Kugler Maas Cie
Mazars (München): Alexander Labus (Federführung; Corporate/M&A), Detlef Vocke (Steuern), Charlotte Kulenkampff (Corporate/M&A; beide Hamburg), Sandra Preißler (Arbeitsrecht; Berlin); Associates: Benedict Louis, Mara Pop (beide Corporate/M&A), Vanessa Ober (Arbeitsrecht), Constanze Salomon (Dresden), Almut Vogel (Berlin; beide IP-/IT-Recht), Eike Langer (Finanzierung; Hamburg)

Notariat
Soergel Notare (Stuttgart): Aylin Kocak – aus dem Markt bekannt   

Hintergrund: Deloitte hat die Käuferin bereits in der Vergangenheit steuerlich beraten. Für die Big-Four-Gesellschaft lag ein Schwerpunkt bei dieser Transaktion vor allem beim Thema Verrechnungspreise, da Kugler Maas Cie in Deutschland, den USA und China tätig ist. Zudem mandatierte die Käuferin Ernst & Young Accounting (EY) für die Wirtschaftsprüfung. CMS Hasche Sigle hat UL Solutions erstmalig beraten.

Auch für Mazars war es ein Premierenmandat von Verkäuferin Kugler Maag Cie. Die Kanzlei kam aufgrund einer Empfehlung des Stuttgarter of Counsel und Wirtschaftsprüfers Helmut Lohrmann zustande. Da zahlreiche Gesellschafter auf Verkaufsseite standen, war der Abstimmungsprozess dem Vernehmen nach komplex.  

Artikel teilen