Management

Neuer Chief Operating Officer für WTS Global kommt von CMS

Autoren
  • JUVE

Dr.  Matthias Lichtblau ist seit Oktober neuer Chief Operating Officer bei WTS Global, dem internationalen Verbund der Steuerberatungsgesellschaft WTS. Lichtblau bringt für seine neue Aufgabe langjährige Erfahrung aus Rechtsanwaltskanzleien mit: Der 53-Jährige war in den vergangenen 14 Jahren bei CMS tätig, davon 8 Jahre in einer Managementfunktion des internationalen Kanzleiverbundes.

Teilen Sie unseren Beitrag
Matthias Lichtblau
Matthias Lichtblau

Bei WTS Global soll Lichtblau nun mit Wim Wuyts, der seit 2017 als CEO fungiert, den Ausbau der internationalen Steuerpraxis vorantreiben. Der studierte Betriebswirt löst den deutschen WTS-Partner Karsten Gnuschke in der Funktion als COO ab. Gnuschke bleibt aber Mitglied des Global Executive Teams des Netzwerkes und verantwortet weiterhin die Auswahl der Mitgliedskanzleien in den jeweiligen Ländern, deren Integration sowie das fortlaufende Qualitätsmanagement.

Lichtblau soll sich als COO darauf konzentrieren, das Steuernetzwerk in zentralen Märkten und das internationale Zusammenspiel weiterzuentwickeln. Neben WTS Deutschland ist seit Anfang dieses Jahres die französische Wirtschafts- und Steuerkanzlei Fidal das größte Mitglied der Organisation, die in mehr als 100 Ländern präsent ist.

Lichtblau war 2007 von Clifford Chance ins Frankfurter Büro von CMS Hasche Sigle gewechselt, im Dezember 2013 wurde er dann zum Executive Director der internationalen CMS-Allianz ernannt. Als solcher gehörte Lichtblau zum Global Board und dem Executive Team des CMS-Netzwerkes, das insgesamt 17 Mitgliedskanzleien weltweit zählt.

Nachfolgerin von Lichtblau als Executive Director des internationalen CMS-Verbundes ist ab Oktober Isabel Scholes. Sie hatte bisher den Bereich Business Development, Marketing und Kommunikation geleitet. In ihrer neuen Position übernimmt sie nun die Gesamtverantwortung für die zentrale Serviceeinheit der CMS-Mitgliedssozietäten. Gemeinsam mit dem Chairman Pierre-Sébastien Thill sowie dem Executive Partner Duncan Weston bildet Scholes, die seit 201 bei CMS arbeitet, künftig das CMS Executive Team.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema