Inhousewechsel

Neuer Steuerchef für Zurich Deutschland kommt von PwC

Der deutsche Zweig des Schweizer Versicherungsunternehmens Zurich bekommt mit Sebastian Spielmann zum Januar einen neuen Steuerchef. Der 43-jährige Steuerberater ist derzeit noch Director bei PricewaterhouseCoopers (PwC).

Teilen Sie unseren Beitrag
Sebastian Spielmann

Seine Laufbahn begonnen hat Spielmann bei KPMG bereits 2007 im Bereich Financial Services Tax mit Schwerpunkt Versicherungen. 2012 wechselte der Steuerberater dann zur Big-Four-Konkurrentin PwC ebenfalls in das dort auf die steuerliche Beratung von Versicherungen spezialisierte Team. Zuletzt war Spielmann als Director am Standort Köln tätig .

Bei dem eidgenössischen Erstversicherer Zurich wird Spielmann die rund 30-köpfige deutsche Steuerabteilung mit Sitz in Köln und Frankfurt leiten. Zur Abteilung gehören nach JUVE Steuermarkt-Informationen rund 10 Berufsträger und Berufsträgerinnen. Verantwortlich wird Spielmann dabei für Produkt-, Unternehmen- sowie Verbrauchsteuern sein. Weitere Schwerpunkte sind Lohnsteuer, Tax Technology und Tax Compliance. Der Steuerberater wird dem German Leadership Team angehören und folgt auf Evelyn Arnold, die der Steuerfunktion jedoch erhalten bleibt. Spielmann berichtet damit direkt an den CFO von Zurich Deutschland, Dr. Torsten Utecht.

Im PwC Tax Insurance-Team unter dem federführenden Hamburger Partner Till Hannig verbleiben bundesweit rund 25 Mitarbeitende, die sich ausschließlich mit steuerlichen Versicherungsthemen beschäftigen. Hannig wechselte 2018 vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zur Big-Four-Gesellschaft. Der Versicherungsexperte war zuvor Leiter Steuern des Verbandes. Das Tax-Insurance-Team gehört zum Financial Services Tax-Bereich, der bei PwC von dem Frankfurter Partner Markus Hammer geleitet wird.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Mandate RUN-OFF-DEAL

Zurich verkauft Lebensversicherungspaket an Freshfields-Mandantinnen