Artikel drucken
30.06.2021

Bonn: Dornbach geht mit Steuerberatung an den Start

Die multidisziplinäre Beratungsgesellschaft Dornbach baut zum Juli ein Steuerteam in Bonn auf. Bislang bot das Büro, das seit 2004 existiert, Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Beratung kommunaler Unternehmen an. Zum Start wechselt der Rechtsanwalt und Steuerberater Frederik Karnath, bislang Director bei Ebner Stolz, in das Bonner Dornbach-Büro. Das Steuerteam soll schrittweise ausgebaut werden.

Wolfgang Küster

Wolfgang Küster

Die Leitung des Bonner Büros übernehmen in der Startphase die Geschäftsführenden Gesellschafter Wolfgang Küster, Dr. Armin Pfirmann und Heiko Bokelmann, der bislang den Standort mit Ausrichtung auf die Wirtschaftsprüfung verantwortet hat. Kurzfristig soll das Steuerteam um fünf weitere Berufsträger wachsen. Mittelfristig strebt das Management für Bonn eine Zielgröße von 25 bis 30 Beratern in der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung an.

Ziel ist es, das Beratungsspektrum sukzessive zu erweitern und neben der klassischen Transaktionssteuer- und Nachfolgeberatung auch Themen wie Umsatzsteuer und Verrechnungspreise anzubieten. Während Dornbach in Koblenz und Umgebung unter den Steuerberatungsgesellschaften als Marktführer gilt, zählen in Bonn Flick Gocke Schaumburg, dhpg und BDO zu den größten und bekanntesten Einheiten.

Armin Pfirmann

Armin Pfirmann

Deutschlandweit beschäftigt Dornbach an 21 Standorten mehr als 500 Mitarbeiter, davon rund 360 in der Steuerberatung. Der Beratungsfokus liegt auf mittelständischen und kommunalen Unternehmen. Seit Januar 2019 ist die MDP-Gesellschaft Mitglied im internationalen Netzwerk Shine Wing mit chinesischem Ursprung und hat am Stammsitz Koblenz einen China-Desk. (Stephan Mittelhäuser)

  • Teilen