Umsätze 2020

Das sind die Top 30 der deutschen Steuerberatungseinheiten

Erstmals hat JUVE Steuermarkt die Kennzahlen der 30 größten Steuereinheiten Deutschlands recherchiert und analysiert. Das Ergebnis: Im vergangenen Geschäftsjahr erzielten die einnahmestärksten Gesellschaften insgesamt einen Umsatz von mehr als 3,1 Milliarden Euro, wobei jede Gesellschaft ihren 2020er Umsatz im Schnitt um 7,8 Prozent steigern konnte.

Teilen Sie unseren Beitrag

Die Top 10 der umsatzstärksten deutschen Steuereinheiten blieben gegenüber dem Vorjahr im Wesentlichen unverändert. Ernst & Young (EY) bleibt die Nummer Eins und konnte den Abstand zum Rest des Feldes sogar noch einmal vergrößern. Mit über 680 Millionen Euro verbuchte EY 2020 ein Plus von 4,7 Prozent und sicherte sich damit auch unter den Big Four den Spitzenplatz. 

Die größten Sprünge unter den Top 10 machten die steuerzentrierte Großkanzlei Flick Gocke Schaumburg (FGS) und das Next-Six-Prüfungs- und Beratungshaus Mazars. Das aktuelle Plus sowie der kontinuierliche Wachstumskurs von FGS haben dazu geführt, dass die Sozietät mit WTS die Plätze getauscht hat und bei der Umsatzentwicklung nun die Riege der Big-Four-Verfolgerinnen anführt.

 

 

Eine Kanzlei konnte beim Umsatz jedoch einen noch größeren Sprung als FGS hinlegen: Die mittelstandsorientierte Dornbach-Gruppe hat 2020 ein Einnahmeplus von 25 Prozent verzeichnet und führt damit das Ranking der Umsatzgewinner insgesamt an. Sie ist mit einem Steuerumsatz von 30 Millionen Euro nun die Nummer 18 im Markt.

Deutliche Zuwächse erzielte zudem Warth & Klein Grant Thornton. Die Next-Six-Gesellschaft schloss ihr vergangenes Geschäftsjahr mit einem Plus von 18 Prozent ab und landet mit einem Umsatz von 68,9 Millionen auf Platz 12. (Jörn Poppelbaum)

 

Eine vollständige Übersicht der 30 umsatzstärksten Steuerberatungseinheiten Deutschlands, der Entwicklung von Personalzahlen sowie des Umsatzes pro Mitarbeiter und pro Berufsträger finden Sie auf unserer neuen, interaktiven und individuell gestaltbaren Website www.juve-plus.de/organisation-und-finanzen/steuerkanzleien/ sowie in der aktuellen Ausgabe des Magazins JUVE Steuermarkt.

 

Artikel teilen